5.000 Euro für die Gottfried-Hain-Stiftung

Rott: Franz Riedl und seine Tochter Elfriede Huber überreichten Spendenscheck

image_pdfimage_print

Über ein frühes Christkindl freuten sich die Mitglieder des Stiftungsrates der Gottfried-Hain-Stiftung, Marinus Schaber, Bürgermeister der Gemeinde Rott, und Wolfgang Dörner, Mitglied der Geschäftsleitung der Firma ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH. Franz Riedl und seine Tochter Elfriede Huber, Geschäftsführer der Riedl-Bau GmbH überreichten einen Spendenscheck von 5.000 Euro an die Stiftung, die seit vielen Jahren bedürftige Senioren in den Gemeinden Rott, Ramerberg und Pfaffing unterstützt.

Franz Riedl, der selbst erst kürzlich seinen 70. Geburtstag feierte, erbat sich statt Geschenken einen Beitrag zur Gesamtspende, die er großzügig aufrundete und an den Stiftungsrat übergeben konnte

Über die Gottfried Hain Stiftung: Der Unternehmer Gottfried Hain gründete anlässlich seines 65. Geburtstages die Stiftung für bedürftige Senioren seiner drei Heimatgemeinden Rott, Pfaffing und Ramerberg. Die Stiftung ist öffentlich-rechtlich und ermöglicht Unterstützungsleistungen auf Antrag durch die laufenden Erträge der Kapitaleinlage.

Mehr Informationen unter www.stiftung-gottfried-hain.de.

Foto (von links): Bürgermeister Marinus Schaber, Franz Riedl ,Elfriede Huber, Wolfgang Dörner, Bereichsleiter Verwaltung ALPMA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren