Messer in Rücken gestochen

Landkreis: Streit in einem Mehrparteienhaus eskaliert - Festnahme nach Fahndung

image_pdfimage_print

Am gestrigen Samstagabend gegen 20.30 Uhr kam es in einem Mehrparteienhaus im Landkreis zu einem Streit zwischen drei Bewohnern aus Rumänien, der einen Verletzten forderte: Während der Auseinandersetzung soll es offenbar ein 54-Jähriger gewesen sein, der einem 31-Jährigen ein Küchenmesser in den Rücken stach …

… so meldet es die Polizei am heutigen Sonntag. Der Vorfall hat sich in Kolbermoor ereignet. Der 54-Jährige und ein 27-Jähriger waren danach geflüchtet.

Unter Leitung der Polizeiinspektion Bad Aibling hat eine sofort eingeleitete Funkfahndung mit starken Kräften – mit Unterstützung von benachbarten Dienststellen – zum Erfolg geführt: Die Beiden konnten im Rahmen der Fahndung noch in der Nacht gestellt und festgenommen werden.

Nach Abhandlung der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Tatverdächtigen, unter Einbeziehung der Staatsanwaltschaft Rosenheim, entlassen.

Die Polizei Bad Aibling hat ein Ermittlungsverfahren gegen alle drei, aus Rumänien stammenden Beteiligten eingeleitet.

Gegen den 54 Jährigen, der mutmaßlich mit dem Messer zugestochen haben soll, wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Der Verletzte hatte bei dem Messer-Angriff noch Glück – er musste nur ambulant behandelt werden im Krankenhaus und kam mit leichten Verletzungen davon, sagt die Polizei heute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren