Von Goethe geschätzt

Aiblinger Literaturtage gehen mit Vortrag über Alexander von Humboldt zu Ende

image_pdfimage_print

Die Aiblinger Literaturtage gehen am nächsten Dienstag mit einem Vortrag von Angelika Wypukol-Klose über Alexander von Humboldt (1769 – 1859) zu Ende. Dieser war der berühmteste Wissenschaftler seiner Zeit und hatte großen Einfluss auf unser Verständnis von Natur. Er war ein Ausnahmemensch – ein unerschrockener Forschungsreisender und leidenschaftlicher Sammler von Daten und Verfasser vieler Bücher. Seine Erzählungen von lebensgefährlichen Expeditionen und Bergbesteigungen machten ihn zum umschwärmten Mittelpunkt der Salons in Berlin, Rom, London und Paris.

Seine Schriften wurden von Goethe hoch geschätzt und hatten hohe Auflagen. Sehr hellsichtig warnte Humboldt vor der Zerstörung der tropischen Regenwälder und prangerte den menschenverachtenden Kolonialismus an.

Veranstalter: vhs Bad Aibling
Eintritt: acht Euro
Ort: Stadtbücherei Bad Aibling
Beginn am Dienstag, 27. November, 19.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren