Wasserburger Einrichtung dankt für Spenden und Unterstützung - Schöne Aktion von Schule und Kitas aus Soyen

Auch in diesem Jahr hat der Elternbeirat der Grundschule Soyen eine Spendenaktion für die Wasserburger Tafel organisiert. Sowohl in der Schule, als auch in den beiden Kindergärten konnten eine Woche lang Lebensmittel und sonstige Gebrauchsgegenstände abgegeben werden, die dann anschließend nach Wasserburg gefahren wurden.


Unser Foto zeigt Mitglieder des Elternbeirats der Grundschule und des Kindergartens St. Peter in Soyen.

„Wir bedanken uns ganz herzlich für Aktionen dieser Art“, so Renate Steinbichler, die zusammen mit Jeanette Kampshoff die Wasserburger Tafel leitet.

Bedingt durch die Ankunft der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine sei der Bedarf nun noch größer geworden – aber dank der unermüdlichen Unterstützung von (Wasserburger) Unternehmen, Geschäften und auch von privaten Bürgern könne weiterhin geholfen werden und der Mehrbedarf aufgefangen werden.

Derzeit arbeiten 30 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer abwechselnd bei der Wasserburger Tafel.

„Unser großes Ziel ist es, die Versorgung für alle bedürftigen Mitbürger aufrecht zu erhalten und einen Aufnahmestopp zu verhindern“, so Steinbichler.

tg