Vor einer Woche waren es vier Verstorbene - Und wieder deutlich mehr Infektionen in den Heimen - Der Wochenbericht des Landratsamtes

Seit dem letzten Corona-Wochenbericht wurden dem Gesundheitsamt 2.243 neue Fälle für Stadt und Landkreis Rosenheim gemeldet. Das Infektionsgeschehen habe sich laut Dr. Wolfgang Hierl, Leiter des Rosenheimer Gesundheitsamtes, im Vergleich zur Vorwoche weiter etwas abgeschwächt. Die aktuelle Welle scheine jedoch derzeit nicht mehr weiter abzuklingen und habe sich auf hohem Niveau bei einer Inzidenz von etwa 700 eingependelt.


Zu beachten sei bei der Bewertung der Infektionsaktivität jedoch, dass in vielen Fällen kein PCR-Test mehr durchgeführt werde, was zu einer Unterschätzung der tatsächlichen Infektionszahlen führen könne, so Dr. Hierl heute.

In den Heimen in Stadt und Landkreis hat sich seit dem letzten Wochenbericht die Zahl der Infektionen bei Bewohnern und Mitarbeitern deutlich erhöht, insgesamt scheint die Infektionsaktivität in den Einrichtungen seit den Osterfeiertagen zuzunehmen.

Dabei sei der Anteil der positiv getesteten, vollständig geimpften und größtenteils geboosterten Bewohner und Mitarbeiter weiterhin sehr hoch. 

So bestanden COVID-19-Infektionsgeschehen in der letzten Woche in 28 (Vorwoche: 26) Alten- und Pflegeheimen, in acht (Vorwoche: neun) Einrichtungen ereigneten sich dabei Ausbrüche mit jeweils fünf und mehr Fällen bei Bewohnern.

Betroffen waren insgesamt 150 (Vorwoche: 88 – also fast eine Verdoppelung) Bewohner und 90 (Vorwoche: 74) Mitarbeiter.

Sechs Heimbewohner mussten hospitalisiert werden.

Nach aktueller Aussage des Ärztlichen Leiters Krankenhauskoordinierung, Dr. Michael Städtler, seien die Belegungszahlen mit COVID-19 auf den Normalstationen weiter abnehmend, auf den Intensivstationen gleichbleibend niedrig.

Tabelle unten: Gemeldete Fälle, Genesene* und Verstorbene, berechnete Inzidenz – sowie Bettenbelegung der Kliniken in Stadt und Landkreis Rosenheim durch Patienten mit einem COVID-19-Nachweis am heutigen Freitag:

  aktuelle Berichtswoche Vorwoche
  Stadt und Landkreis Rosenheim Stadt Landkreis Stadt und Landkreis Rosenheim Stadt Landkreis
Neufälle 2.243 388 1.855 2.707 486 2.221
Fälle gesamt 131.749 25.423 106.326 129.457 25.028 104.429
Genesene* 73.270 14.766 58.504 71.653 14.480 57.173
Verstorbene (an und mit COVID) 847 127 720 839 125 714
7-Tage-Inzidenz 689,49 610,15 708,77 832,12 764,26 848,61
06.05.2022 29.04.2022
Patienten in stationärer Behandlung 151 141
davon Intensiv­stationen 6 9

* Mit den Begriffen „Genesung und Genesene“ werden „nicht aktive Fälle“ bezeichnet, heißt es von der Behörde. Es handele sich dabei nicht um „Genesene im Sinne des § 2 Nr. 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung“. Somit seien diese Personen – sofern nach 90 Tagen nach der akuten, PCR-bestätigten Infektion keine zusätzliche Impfung erfolgt ist – grundsätzlich nach drei Monaten wieder als empfänglich für eine Infektion anzusehen.

Der Blick auf die Zahl der offiziell registrierten Neuinfizierten in den Gemeinden:

Fallzahlen Gemeinden