Noch immer Fragezeichen hinter der Aussagekraft - RKI meldet deutschlandweit wieder einen Corona-Höchstwert


Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen weiter. Das Robert-Koch-Institut meldet am heutigen Mittwochmorgen 262.593 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz steigt somit heute auf 1607,1 und markiert erneut einen Höchstwert!


Biontech und Pfizer haben in den USA derweil eine Notfallzulassung für eine zweite Booster-Impfung – also die vierte Corona-Impfung – beantragt. Sie soll für Patienten ab einem Alter von 65 Jahren gelten, die bereits mit einem der zugelassenen Impfstoffe geboostert worden seien, wie die Firmen mitteilten.

Die Inzidenz, die für den Landkreis heute gemeldet wird, bewegt sich zügig – seit Montag im 500er-Sprung – in Richtung der 2000er Marke. 1720 Fälle werden heute in der Inzidenz gemeldet vom RKI. Eine wirkliche Aussagekraft der Fallzahlen muss aber nachwievor im Kreisgebiet angezweifelt werden, da durch ein zweiwöchiges Technik-Problem enorme Melderückstände an Neuinfektionen entstanden waren. Wir berichteten mehrfach.

Von nun 65 der im Landkreis zur Verfügung stehenden Intensivbetten der Krankenhäuser insgesamt im Kreisgebiet sind 56 Betten belegt – bei insgesamt zwölf Patienten dort handelt es sich um Corona-Patienten mit einem schweren Verlauf.

Quellen RKI / Divi