Ein 55-Jähriger musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden


Im Weiler Roßholzen im Landkreis waren gestern vier Männer mit Holzarbeiten unter Zuhilfenahme einer Seilwinde beschäftigt. Ein 55-Jähriger aus Riedering fasste während des Betriebs an die Seilwinde, um eine Verhakung des Drahtseils zu lösen. Dabei geriet er mit der Hand in die Seilwinde – er zog sich eine schwere Verletzung zu und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.