Bürgermeisterin richtet Appell an die Bevölkerung: Kriegsflüchtlinge brauchen Dach über dem Kopf


Nach der jüngsten Videokonferenz mit dem Landrat und den Bürgermeistern des Landkreises Mühldorf gehe man derzeit davon aus, dass 50.000 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine in Bayern ankommen.


„Aber die Zahl wird wahrscheinlich überstiegen werden“, informierte Bürgermeisterin Sissi Schätz vor der jüngsten Sitzung des Haager Gemeinderats. Auch der Landkreis und Haag bereiten sich nun vor, um Hilfesuchenden eine Unterbringung bieten zu können.

Voraussichtlich 800 bis 1000 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine werden in den Landkreis kommen, wie die Rathaus-Chefin mitteilte. Deshalb richtete sie einen dringenden Appell an die Haager Bevölkerung, Unterbringungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Einige haben sich erfreulicherweise schon gemeldet, auch das alte Schulhaus in Oberndorf wird für die ankommenden Flüchtenden vorbereitet.

Wer bei der Unterbringung, Versorgung und Betreuung der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine helfen will, kann über das Formular auf der Homepage des Landratsamts Mühldorf seine Kontaktdaten und sein Hilfsangebot hinterlassen.

Das Formular findet sich unter dem Menüpunkt Bürgerservice bei der Integrationsberatung unter „Hilfsangebote für Flüchtlinge aus der Ukraine“.