Fahndung der Polizei nach drei jungen Männern: Ladendetektiv vor Supermarkt zu Boden gestoßen


Gestern Abend in einem Rosenheimer Supermarkt in der Salinstraße: Ein Ladendetektiv beobachtete für längere Zeit drei junge Männer, da diese sich offenbar verdächtig verhalten hatten. Dass die Vermutung nicht falsch gewesen sei, das habe sich kurze Zeit später bestätigt, so die Polizei heute.


Eine Flasche Schnaps im Wert von rund 30 Euro war aus einem Regal entnommen worden und ohne die Ware zu bezahlen, habe das Trio den Kassenbereich durchschritten. Im Außenbereich seien die Drei dann vom Detektiv angesprochen worden. Da sie den Mann aber ignoriert hätten, habe der Detektiv einen der Tatverdächtigen festhalten wollen. Dabei sei der Ladendetektiv zu Boden geschubst worden – er habe leichte Schürfwunden erlitten.

Die drei jungen Männer konnten unerkannt in Richtung Innenstadt verschwinden.

Im Nachgang wurde festgestellt, dass neben dem Alkohol auch zwei Tafeln Schokolade gestohlen worden seien.

Die Beschreibung der vermeintlichen Diebe:

Alle geschätzt zwischen 20 und 25 Jahre alt, südländische Erscheinung, Körpergröße etwa 175 cm.

Zwei Täter trugen eine schwarze Jacke, der Dritte eine Jacke mit einem sogenannten Camouflage-Muster, überwiegend in Grün gehalten mit einem Kunstpelzkragen.

Die Polizei ermittelt nun wegen eines räuberischen Diebstahls. Zeugen werden gebeten, sich mit der Rosenheimer Polizei unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.