Fahndung der Kripo zu dem Raubüberfall auf einen Rentner vor einem Geldinstitut in Bad Aibling läuft auf Hochtouren


Wer kennt diesen Mann? Das fragt das Polizeipräsidium Rosenheim am heutigen Freitag-Nachmittag. Dieser unbekannte, maskierte Mann wird im Zusammenhang des Raubüberfalls vom vergangenen Mittwoch, 23. Februar, in Bad Aibling gesucht. Ein Rentner war vor einem Geldinstitut am Marienplatz in Bad Aibling überfallen worden – wir berichteten.


Der Unbekannte raubte dem 89-Jährigen seinen soeben erst am Automaten der Bank abgehobenen, dreistelligen Bargeldbetrag. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und bittet dringend um Hinweise aus der Bevölkerung.

Am Mittwoch war es zwischen 14.20 und 14.30 Uhr zu dem Raubdelikt in Bad Aibling gekommen.
Die sofort nach Bekanntwerden des Überfalls eingeleitete Fahndung führte nicht zum Ergreifen des Täters.

Die Beschreibung des Tatverdächtigen:

Männlich, ca. 1,70 m groß, ca. 35-50 Jahre alt dunkle Jeans, dunkle Jacke, darunter helles Hemd, hellhäutig, sprach gebrochen Deutsch.

Zur Klärung des Sachverhalts bittet das Fachkommissariat für Raubdelikte der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08031/200-0:

  • Sind jemandem Personen unmittelbar vor oder nach der fraglichen Tatzeit im näheren Umfeld des Geldinstituts am Marienplatz in Bad Aibling aufgefallen, auf die die Beschreibung passen könnte?
  • Wer hat zur Tatzeit im Bereich des Marienplatzes verdächtige Wahrnehmungen gemacht bzw. kann sonst sachdienliche Hinweise zur Klärung der Tat geben?