Gestern Abend Polizeihubschrauber sowie fünf Streifen der umliegenden Polizeiinspektionen neben Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz


Am gestrigen Freitagabend ist es gegen 19 Uhr zu einem folgenschweren Unfall für einen 61-Jährigen aus dem Landkreis Traunstein gekommen. Bei einem Überholversuch nahe Pittenhart kam sein Pkw nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte in einen Graben. Dort wurde das Fahrzeug in den angrenzenden Acker katapultiert und überschlug sich mehrfach.


Ersthelfer setzten den Notruf ab.

Zwischenzeitlich aber ergriff der Fahrer die Flucht – aufgrund der Schwere des Unfalls musste von gravierenden Verletzungen bei dem Mann ausgegangen werden, weshalb sich zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr und der umliegenden Polizeidienststellen auf die Suche nach dem 61-Jährigen machten.

Unter Hinzuziehung des Polizeihubschraubers sei er dann in seinem Versteck ausfindig gemacht und zum Rettungsdienst gebracht worden.

Der Grund für seine Flucht war den eingesetzten Beamten schnell klar: Alkoholgeruch beim Fahrer, der glücklicherweise ’nur‘ leichtere Verletzungen erlitten hatte. Eine Blutentnahme im Krankenhaus wurde angeordnet.

Am Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von 40.000 Euro.

Den Fahrzeugführer erwarten nun diverse Strafanzeigen, unter anderem wegen Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Am Einsatz war die freiwillige Feuerwehr Pittenhart mit insgesamt 25 Feuerwehrler beteiligt, zudem der Einsatzleiter Rettungsdienst, ein Rettungswagen aus Bad Endorf, ein Polizeihubschrauber sowie fünf Streifen der umliegenden Polizeiinspektionen.