Gestern Nachmittag mitten in Bad Aibling im Freien gefunden


Eine traurige Nachricht aus dem Landkreis: Vermutlich ist ein 53 Jahre alter Mann, der gestern Nachmittag mitten in Bad Aibling im Freien gefunden wurde, in der kalten Nacht hilflos erfroren.


Er war wohl am Auffindeort gestürzt und zwei Meter tief in einen dortigen Drainage-Graben gefallen, sagt die Kripo nach ersten Ermittlungen.

Ein Passant hatte gestern kurz nach 16 Uhr in der Birkenstraße in Bad Aibling eine leblose Person entdeckt. Der alarmierte Notarzt konnte aber nur mehr den Tod des Mannes feststellen, so das Polizeipräsidium am heutigen Mittwochvormittag.

Wie die bisherigen Ermittlungen der Kripo Rosenheim ergaben, handelt es sich um einen 53 Jahre alten Mann aus einer Gemeinde im südlichen Landkreis Rosenheim. Er war am Montagabend zuletzt lebend gesehen worden und stand dabei offenbar unter Alkoholeinfluss, so die Beamten.

Rechtsmedizinische Untersuchungen wurden eingeleitet. Hinweise auf eine Beteiligung Dritter ergaben sich keine, meldet die Polizei.