Sie heißt BA.2 - Im Impf-Vorbildland Dänemark heute eine Inzidenz von über 5000 und schon die Hälfte aller Fälle mit diesem Subtyp


Trotz einer extrem hohen Impfquote rast Dänemark in der Inzidenz aktuell auf über 5000! Eine möglicherweise noch leichter übertragbare Omikron-Untervariante breite sich seit kurzem zügig aus – und sei schon für rund die Hälfte aller Fälle verantwortlich, meldet das dortige Gesundheitsamt. BA.2 sei ein neuer Subtyp von BA.1, wie Omikron auch bezeichnet wird.


Neben einer höheren Übertragbarkeit könne auch eine stärkere Immunflucht dazu führen, dass sich immer mehr Menschen mit BA.2 infizierten, erklärt das Institut für Medizinische Virologie an der Frankfurter Uniklinik, wie der Bayerische Rundfunk am heutigen Mittag berichtet.

Immunflucht bedeutet, dass eine durchgemachte Infektion und selbst die Booster-Impfung weniger gut vor dem Erreger schützen.

In Deutschland wurde BA.1 laut dem aktuellsten Wochenbericht des RKI in der ersten Januarwoche in einer Stichprobe 1568-mal nachgewiesen. BA.2 tauchte da 38-mal auf.

Quelle BR