Landkreis knapp vor der 1500, Rosenheim drüber - Bundestag debattiert heute das Für und Wider einer allgemeinen Corona-Impfpflicht


Im Bundestag diskutieren die Abgeordneten heute erstmals über das Für und Wider einer Corona-Impfpflicht im ganzen Land. Heute sollen demnach die unterschiedlichen Vorschläge und Positionen dazu debattiert werden – die da sind:


Die Ablehnung einer allgemeinen Impfpflicht,

eine gestufte Impfpflicht nach / ab einer bestimnmten Altersgruppe  oder

eine allgemeine Impfpflicht ab 18 Jahren.

Für den Landkreis Rosenheim meldet das RKI am heutigen Mittwochmorgen erneut kräftig gestiegene 1442 Fälle in der Inzidenz. Das sind nun fast 3800 Neuinfektionen im Kreisgebiet in nur einer Woche. Von Montag auf Dienstag waren es fast 1000 neue Corona-Fälle im Landkreis (915)! So viele wie noch nie.

Zum Glück gab es auch heute über Nacht keinen weiteren Corona-Todesfall, so das RKI. 660 Verstorbene seit dem Beginn der Pandemie.

Von 66 der im Landkreis zur Verfügung stehenden Intensivbetten der Kliniken insgesamt im Kreisgebiet sind 58 Betten belegt – bei insgesamt elf Patienten dort handelt es sich um Corona-Patienten mit einem schweren Verlauf.

Eine Inzidenz rast im 200er Schritt nach oben: Die Stadt Rosenheim liegt bei gestiegenen 1545,8 Fällen in der Inzidenz – auch der Landkreis Müfldorf liegt nun über der 1500er Marke.

Erstmals ist nun auch der gesamte Freistaat Bayern heute auf über 1000 Fälle in der Inzidenz hochgeklettert …

Quelle RKi / Divi