65-jähriger Mann aus der Schweiz wollte Maske nicht tragen


In einem Verkaufsraum in der Kufsteiner Straße in Rosenheim kam es gestern Nachmittag zu einem Streit zwischen einem Kunden und einer Mitarbeiterin. Das Geschäft wurde von einem 65-jährigen Mann mit Wohnsitz in der Schweiz betreten. Er ging dabei ohne Mund-Nasenbedeckung in den Verkaufsraum und wurde von der 54-jährigen Mitarbeiterin gebeten, doch eine entsprechende Maske anzulegen. Der Mann sei sofort aggressiv geworden und habe geschrien, er hätte eine ärztliche Befreiung und brauche deshalb keine Maske zu tragen, meldet die Polizei.


Die 54-Jährige habe dem Schweizer dann angeboten, außerhalb des Verkaufsraums die Kassenabwicklung vorzunehmen, um den Hygieneschutz zu wahren. Der 65-Jährige sei aber immer wütender und aggressiver geworden, sei zum Verkaufstresen gerannt und habe auf die Mitarbeiterin körperlich losgehen wollen. Ein sich ebenfalls im Laden befindlicher Kunde habe den Mann gerade noch so zurückhalten können – die Polizei wurde verständigt.

Die Polizei ermittelt nun gegen den 65-Jährigen wegen Beleidigung und versuchter Körperverletzung. Der hilfreiche Zeuge verließ noch vor Eintreffen der Beamten den Laden.