Treffen der Abgeordneten des Landtags wieder nicht beim Kloster Seeon - Söder-Rede ohne Nachholtermin

Nach der Absage der Winterklausur der bayerischen Freien Wähler wegen mehrerer Corona-Infektionen (wir berichteten) ändert auch die CSU für ihre Klausur kommende Woche kurzfristig den Ablauf und die Dauer. Das Treffen der CSU-Abgeordneten des Landtags – schon im vergangenen Jahr war es vom Kloster Seeon nach Berlin verlegt worden – wird nur noch virtuell stattfinden. Der dritte Klausurtag am nächsten Mittwoch, 19. Januar, mit der geplanten Grundsatzrede von Parteichef und Ministerpräsident Markus Söder wird verschoben. Dies hat der geschäftsführende Vorstand der Fraktion am gestrigen Mittwoch beschlossen, meldet der Bayerische Rundfunk.


Details zum neuen Programm sollen am heutigen Donnerstag veröffentlicht werden. Zumindest digital soll aber am kommenden Montag der Fraktionsvorstand zusammenkommen, die gesamte Fraktion dann am Dienstag.

Einen Nachholtermin für die Rede Söders gebe es aktuell nicht.

Die Freien Wähler hatten ihre Winterklausur in dieser Woche kurzfristig abgesagt, nachdem mehrere Mitarbeiter und Abgeordnete positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Auch die Klausur der CSU im Bundestag hatte vor wenigen Tagen wegen mehrerer Corona-Infektionen kurzfristig abgesagt werden müssen.