Gestern Abend Kundgebungen in der Salzsender- und in der Ledererzeile - „Spaziergang" in Haag

Keine Anzeigen, alles im Rahmen – das ist die Bilanz der Wasserburger Polizei zu den beiden Demonstrationen am gestrigen Montag in der Wasserburger Altstadt. Während bei der Kundgebung des Soyener Gemeinde- und  Kreisrates Ludwig Maier in der Ledererzeile nach Polizeiangaben zirka 200 Teilnehmer vor Ort waren, fanden sich rund 150 zur Demo gegen die Montags-Spaziergänge am Rathaus ein.


In Haag waren gut 200 „Montags-Spaziergänger“ am Abend unterwegs. 

Fotos: Stefan Pfuhl

 

 

Die Gegendemo in der Salzsenderzeile.

 

Der vom Landratsamt ausgewiesene Bereich für die so genannten Montags-Spaziergänge blieb auch diesmal leer.

 

Auch in Haag trafen sich gestern „Montags-Spaziergänger“.

Foto: RED

 

Auch in Grafing „Spaziergänge“

Wie bereits in den vergangenen Wochen fanden gestern auch im Bereich der Ebersberger Polizei so genannte „Montags-Spaziergänge“ statt. In Grafing versammelten sich zirka 300 Teilnehmer. Da sich kein Versammlungsleiter zeigte, erteilte die Polizei Auflagen und gab den Umzugsweg vor. Nachdem die Gruppe am Kirchplatz angekommen war, wurde die Versammlung von der Polizei für beendet erklärt. Daraufhin entfernten sich die Teilnehmer. Es kam zu keinen Störungen.

Auch in Ebersberg fand eine Versammlung mit etwa 80 Teilnehmern statt. Auch hier kam es zu keinen Zwischenfällen.