Geschubst und beleidigt - Gestern Abend eine Festnahme bei größerer Menschenmenge, die durch die Innenstadt ging

Die Polizei traf am gestrigen Montagabend gegen 20 Uhr im Bereich des Rosenheimer Ludwigsplatzes auf eine größere Menschenmenge, die durch die Innenstadt ging. Nach Bewertung der Einsatzkräfte handelte es sich um einen „nicht angezeigten und von der Stadt Rosenheim verbeschiedenen, versammlungsrechtlichen Aufzug“, sagt die Polizei am heutigen Dienstagmorgen.


Die Polizisten wollten in der Folge die Identität einer Frau feststellen. Diese habe sich aber geweigert – ihr sei von der Polizei daraufhin eine „Durchsuchung nach Ausweispapieren“ angedroht worden. Plötzlich habe sich die Frau gewehrt, sei auf die Einsatzkräfte der Polizei körperlich losgegangen und habe sie geschubst – sagen die Beamten.

Die Frau, wie sich später herausstellen sollte eine 47-Jährige aus dem Landkreis, sei daraufhin gefesselt worden und zur weiteren Abklärung zur Rosenheimer Inspektion gebracht worden. Sie habe die Beamten daraufhin mit üblen Kraftausdrücken beleidigt.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung eingeleitet.