65-jähriger Mann aus Griesstätt stirbt bei Zusammenprall an Kreuzung


Tödliche Verletzungen zog sich heute gegen 12 Uhr mittags ein 65-jähriger Pkw-Fahrer aus Griesstätt bei einem Unfall auf der Staatsstraße zwischen Alteiselfing und Halfing zu. Auf Höhe von Thalham in der Gemeinde Eiselfing war er mit seinem Wagen auf die vorfahrtberechtigte Straße eingebogen und hatte dabei einen von links herannahenden Pkw übersehen (wie kurz berichtet). Der Polizeibericht:


Nach bisherigem Ermittlungsstand war der 65-jährige Fahrzeuglenker aus Griesstätt von Thalham kommend in Richtung der Staatsstraße unterwegs. Beim Einbiegen in diese nach links übersah der Fahrzeugführer einen von links kommenden, bevorrechtigten Pkw und es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Hierbei stieß der Vorfahrtsberechtigte mit seinem Pkw frontal in die Fahrerseite seines Unfallgegners.

Der 65-jährige wurde durch den Zusammenprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlag noch vor Ort seinen Verletzungen.

Seine 62-jährige Beifahrerin sowie der 45-jährige Unfallgegner aus dem Landkreis Rosenheim erlitten nach aktuellem Stand leichte bis mittelschwere Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Rosenheim ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Während der Unfallaufnahme war die Staatsstraße für drei Stunden voll gesperrt.

Die Feuerwehren Aham, Bachmehring und Griesstätt waren mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 42 Einsatzkräften vor Ort. Neben mehreren Rettungswagen waren auch Kreisbrandmeister und -inspektor im Einsatz.

Fotos: Georg Barth