Zwei Jugendliche beschädigen elf Straßenlampen - Von einem Passanten beobachtet, von der Polizei festgenommen


Bereits mehrere Sachbeschädigungen musste die Polizei – im Laufe der vergangenen Monate – im rückwärtigen Bereich der Rosenheimer Klepperstraße aufnehmen. Unbekannte beschädigten die dort verbauten Straßenlampen – nach Spurenlage dürften die Täter die einen Meter hohen, plastik-umrahmten Scheinwerfer meist mit den Füßen gewaltsam herausgetreten oder mit den Händen herausgerissen haben.


Heute kurz nach Mitternacht alarmierte nun ein 56-jähriger Passant die Polizei, dass er auf dem Weg hinter der Klepperstraße zwei verdächtige Personen wahrnehme. Die Beiden seien gerade dabei, gegen Lampen zu treten und zu schlagen …

Im Rahmen der Fahndung hat die Polizei dann kurze Zeit später einen 18- und einen 17-Jährigen mit auf die Dienststelle genommen. Beide Jugendlichen waren stark alkoholisiert mit Werten von rund 1,50 Promille, so die Polizei am Morgen.

Insgesamt waren noch in der Nacht elf beschädigte Lampen entdeckt worden, der Sachschaden dürfte bei rund 5000 Euro liegen.

Ob das Duo auch für die vorangegangenen Beschädigungen verantwortlich ist, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Die Polizei hat ein Verfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung gegen die beiden Jugendlichen eingeleitet.