Für Autofahrerin aus Rott kam jede Hilfe zu spät - Der Polizeibericht

Eine traurige Nachricht der Polizei: Zu einem tödlichen Unfall ist es am heutigen Freitag gegen 12 Uhr auf der B15 zwischen Attel und Rott an der Abzweigung Richtung Griesstätt gekommen.


Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr eine 81-Jährige aus Rott die Staatsstraße von Griesstätt kommend in Richtung B15. Sie wollte mit ihrem Wagen auf die B15 in Richtung Rott nach links abbiegen, wobei es zum Zusammenstoß mit einem von Rosenheim kommenden Kleintransporter eines 23-Jährigen aus Eiselfing kam.

Der Kleintransporter wurde in den Gegenverkehr geschleudert, wodurch ein weiterer Pkw eines 56-Jährigen aus Stephanskirchen in den Verkehrsunfall involviert wurde.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb die 81-Jährige noch an der Unfallstelle.

Die anderen beiden Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Unfallstelle wurde für die Unfallaufnahme komplett gesperrt. Mehrere Rettungskräfte sowie ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Zudem waren die Feuerwehren Rott und Griesstätt vor Ort.

Zur Klärung der Unfallursache wurde unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter gerufen.

 

Fotos: Georg Barth