Fahrer eines Kleintransporters verunglückt - Rettungshubschrauber im Einsatz - Der Polizeibericht


Zu einem schweren Unfall mussten am Samstagmorgen Polizei, Rettungsdienst und die Feuerwehr Kling ausrücken. Auf der Kreisstraße zwischen St. Leonhard und der Bundesstraße 304 war der Fahrer eines Kleintransporters in einer Kurve mit seinem Gefährt von der Straße abgekommen und im Wald gelandet. Der Fahrer wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musst. Die Unfallursache ist noch unklar. Fotos: WS


 

Der Polizeibericht:

Am frühen Samstagmorgen befuhr ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf mit einem Kleintransporter die Kreisstraße RO 35 von Reichertsham kommend in Richtung B304.

Nach einer langgezogenen Kurve geriet der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach ersten Erkenntnissen kam der Wagen dabei ins Schleudern, wobei das Fahrzeug auf die rechte Fahrzeugseite umkippte.

Der Fahrzeugführer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde von Ersthelfern versorgt. Anschließend wurde er mit schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr Kling war mit gut zehn Einsatzkräften vor Ort. Die Straße wurde zeitweise für die Unfallaufnahme und die Hubschrauberlandung gesperrt.