Nach Streit lassen drei Männer einen 35-Jährigen an der B15 bei Ramerberg hilflos am Straßenrand zurück und fahren mit dem Auto davon


In der vergangenen Samstagnacht kam es gegen 23.10 Uhr in einem fahrenden Pkw auf der B15 – Höhe Ramerberg – offenbar plötzlich zu einem Streit zwischen vier Insassen aus dem Landkreis.


Nach aktuellem Stand eskalierte die Streitigkeit. Der Fahrer hielt den Wagen an. Außerhalb des Fahrzeugs kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 35-jährigen Mann, der dabei schwer verletzt wurde und zwei anderen Männern, von denen ein 25-Jähriger leichtere Verletzungen erlitt. So die Polizei am heutigen Sonntagmittag.

Der schwer verletzte, alkoholisierte Mitfahrer wurde von den anderen Fahrzeuginsassen einfach zurückgelassen – sie fuhren mit dem Auto davon.

Dem Mann gelang es mit letzter Kraft per Handy den Notruf zu wählen, sagt die Polizei.

Nachdem ihn die Rettungskräfte – nach einigem Suchen – gefunden hatten, wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Polizei Wasserburg hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und sogenannter ‚Aussetzung‘ aufgenommen.