Rettungskräfte vor Ort - Pkw und Kleintransporter zusammengeprallt - Mehrere Verletzte - UPDATE: Der Polizeibericht


Donnerstag, 9 Uhr: Schwerer Unfall an einer Kreuzung auf der Staatsstraße zwischen Wasserburg und Griesstätt. Auf Höhe des Griesstätter Gewerbegebietes „Am Leitenfeld“ ist ein Pkw gegen einen Kleintransporter gekracht. Es gab mehrere Verletzte.


Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Griesstätt, des Rettungsdienstes und der Polizei sind vor Ort. Am Einsatzort sind auch Kreisbrandrat Richard Schrank, Kreisbrandinspektor Stephan Hangl und Kreisbrandmeister Hermann Kratz.

Update: Der Polizeibericht:

Ein 28-Jähriger aus dem Altlandkreis wollte von Wasserburg kommend mit seinem Pkw von der Staatstraße 2359 nach links in Richtung Griesstätt einbiegen. Hierbei übersah er den bevorrechtigten Gegenverkehr, der dem Pkw des 28-Jährigen nicht mehr ausweichen konnte, so die Polizei.

Bei dem Verkehrsunfall wurden insgesamt drei Personen verletzt, wovon zwei vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurden.

Es entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 23.000 Euro. Die Fahrbahn musste für die Zeit der Unfallaufnahme einseitig gesperrt werden.

Die Feuerwehren Griesstätt und Vogtareuth befanden sich mit zirka 50 Kräften vor Ort.

Foto: WS