In eigener Sache: „Generationenwechsel" bei der Wasserburger Stimme - Umzug fast abgeschlossen


Den schwierigsten Schritt hatten wir ja schon hinter uns: Vergangene Woche ging’s für die Wasserburger Stimme auf einen neuen Server. Rasant gestiegene Klickzahlen und die Menge an Nachrichten, die wir jeden Tag unseren Lesern zur Verfügung stellen, machten den Umzug nötig. Und weil wir unseren Wagen schon mal in der Werkstatt hatten, haben wir ihn jetzt auch gleich noch neu lackieren lassen. Die Wasserburger Stimme gibt’s jetzt in einem neuen, moderneren Gewand. Das war nicht nur technisch notwendig, sondern bringt den Lesern in naher Zukunft auch viele Vorteile.


Zum einen wird nach Abschluss aller Arbeiten alles noch flüssiger und schneller laufen (auch auf dem Smartphone), zum anderen werden wir in den kommenden Tagen nach und nach viele nützliche Service-Funktionen freischalten. Bis alles an seinem Platz ist und reibungslos funktioniert, kann‘s noch den einen oder anderen kleineren Kratzer im Lack geben. Auch wird der Motor vielleicht noch das eine oder andere Mal stottern. Wir bitten deshalb noch um etwas Geduld.

Danach aber starten wir durch und die Wasserburger Stimme ist für die nächsten Jahre bestens aufgestellt – quasi ein Generationenwechsel vollzogen. Die Stimme liefert die aktuellsten Online-Nachrichten aus der Stadt, dem Altlandkreis, dem Landkreis und der ganzen Region – Tag für Tag, Stunde für Stunde, Minute für Minute. Und immer kostenlos für all unsere Leser! Das soll übrigens auch so bleiben …

… moand da Huaba.