Heute Vormittag: 14-jähriges Mädchen stürzt am Bahnhof in Steinhöring unter einen abfahrenden Zug


Eine Tragödie hat am heutigen Mittwoch-Vormittag gegen 10.30 Uhr zum großen Glück ein Zugführer (40) aus Rott gerade noch verhindern können: Ein 14-jähriges Mädchen war im Bereich des abfahrenden Zuges am Bahnhof in Steinhöring zu Sturz gekommen. Der geistesgegenwärtige Zugführer hatte das Mädchen bereits gesehen, als es auf den Zug zugelaufen war – er konnte durch eine Notfallbremsung ein Überrollen des Mädchens verhindern, sagt die Polizei am heutigen Mittwochmittag. Die 14-Jährige war auf den Gleisen liegen geblieben, es konnte durch Passanten unter dem Zug geborgen werden. Das Mädchen erlitt ’nur‘ mittelschwere Verletzungen. Es wurde in ein Krankenhaus geflogen. Der Zugführer aus Rott stand unter Schock und wurde durch das Rote Kreuz betreut.


Die Bahnstrecke blieb bis gegen 12.15 Uhr gesperrt.

Vor Ort waren die Freiwillige Feuerwehr Steinhöring, das Rote Kreuz, die Bundespolizei sowie die Polizei Ebersberg mit insgesamt 35 Kräften eingesetzt.