Unterwegs in Kurdistan mit Vaniessa Rashid

Vortrag beim Kreisverband der Grünen zum Thema „Bürgerkrieg, Flucht und Terrorismus"

image_pdfimage_print

Vaniessa Rashid„Bürgerkrieg, Flucht, Terrorismus – Reisebericht aus Kurdistan im Nordirak“, so lautet der Titel eines Vortrags von und mit Vaniessa Rashid am Sonntag, 1. November, um 19 Uhr im Mail-Kellerin Rosenheim. Veranstaltet wird der Vortragsabend vom Kreisverband der Grünen. Vaniessa Rashid ist 1997 als Kind mit ihrer Familie aus dem Irak nach Deutschland geflohen. In ihrem Vortrag wird sie von dieser lebensgefährlichen und nervenaufreibenden Flucht erzählen und die Gründe dafür darlegen.

Die Deutsch-Kurdin war nun in ihrer Heimat Kurdistan im Nordirak und hat das Land und die Menschen genauer kennengelernt. Sie berichtet von der Kultur und dem Alltag im Land und gibt einen kleinen Einblick in dessen Vergangenheit.

Aber auch die aktuelle Situation vor Ort soll im Vortrag beleuchtet werden: Wie geht es den Flüchtlingen, wie ist die politische Situation der Kurden und wie leben sie im Krieg?
Täglich hört und liest man von Geflüchteten, aber welche dramatischen Geschichten von den Fluchtursachen bis hin zur Flucht selbst dahinterstecken, erfährt man meist nicht. Vaniessa Rashid wird im Vortrag von ihren eigenen Erfahrungen der Flucht sprechen und auch darüber, wie sie die aktuelle Situation in Deutschland erlebt.

Vaniessa Rashid sitzt als Integrationsbeauftragte und Beauftragte gegen Rechts für die Grünen im Bezirksausschuss 16 (Ramersdorf/Perlach), studiert Politikwissenschaften und arbeitet als persönliche Mitarbeiterin der Landtagsabgeordneten Christl Kamm.

 

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren