Andreas Hohnen leitet jetzt den SV Ramerberg

Wechsel an der Führungsspitze nach 24 Jahren - Großer Dank an Heribert Hein

image_pdfimage_print

sv rDer SV Ramerberg ist rekordverdächtig, was die Konstanz seiner Vorstandschaft angeht. Nur drei Vorstände in 63 Jahren – das zeugt schon von einer sehr gepflegten Vereinskultur. Andreas Hohnen (Fotomitte) ist nun der neugewählte Erste Vorsitzende des SV Ramerberg! Denn Heribert Hein hat seinen Vorsitz nach 24 Jahren engagierten Arbeitens niedergelegt. Dafür gebührt ihm großer Dank des SVR. Bei den Neuwahlen gab es für die einzelnen Positionen nur jeweils einen Bewerber, die allesamt mit großer Mehrheit gewählt worden sind. Zweiter Vorsitzender ist jetzt Andreas Niedermaier. Erster Abteilungsleiter für die Sparte Fußball bleibt Andreas Baumgartner …

ihm zur Seite steht der Spielführer der ersten Mannschaft, Peter Maier.

Kassier Martin Berger führt sein Amt fort, neuer Schriftführer ist Michael Kirchlechner. Georg Bortenschlager bleibt weiterhin erster Jugendleiter, Martin Eder wurde zum Stellvertreter gewählt. Erster Beisitzer: Josef Kurzmeier, ihm assistiert Thomas Kindlein. Neue Kassenprüfer sind Gabi Reich und Christian Donaubauer.

Das neue Team des SV Ramerberg auf einen Blick:

sv r 2

 

Heribert Hein verglich in seiner Abschiedsrede als Vorsitzender den Verein mit einem Fußball. So wie dieser aus mehreren Stücken fest vernähter Lederstücke bestehe, so setze sich auch ein Verein aus mehreren Teilen zusammen, die fest zueinander stehen: Die erste und die zweite Fußballmannschaft, das Altherren-Team, die Jugendmannschaften bis hinunter zur Altersklasse G –  die drei Teams der Tanzformation „Hot Socks“, die Theatergruppe, die Ehrenmitglieder, die samt und sonders ehrenamtlichen Helfer und schließlich die Basis des Vereins, die derzeit 493 im SV Ramerberg organisierten Mitglieder.

svr 1

Ihm gebührt der Dank des SV Ramerberg: 24 Jahre lang stand Heribert Hein engagiert an der Spitze. Jetzt gab er sein Amt ab.

Schließlich erinnerte Heribert Hein an Alois Hörtreiter, den ersten Vorsitzenden des Vereins, der sein Amt von 1952 bis 1977 bekleidete und an dessen Nachfolger Friedrich Müller der von 1977 bis 1991 die Geschicke des SVR leitete.

Kassier Martin Berger referierte die durch und durch solide Finanzlage des SV Ramerberg und hob besonders die Trainer hervor, die allesamt ihre Aufwandsentschädigungen postwendend dem Verein als Spende haben zukommen lassen.

Die Hot Socks

Ebenso im finanziellen Plus bewegen sich die Hot Socks mit ihren drei Abteilungen „Kids“ (21 Mädels) mit 24 Saison-Auftritten, „Teenies“ (21 Tänzer) mit 25 Auftritten und den erwachsenen Hot Socks mit drei Männern und 13 Mädels unter Trainerin Kathrin Egglmeier, die 38 Auftritte absolvierten.

Die Fußballer

Fußball-Abteilungsleiter Andreas Baumgartner freute sich besonders über den Aufstieg der zweiten Mannschaft in die A-Klasse mit einem Vorsprung von 15 Punkten auf Platz drei unter Trainer Sascha Otten und die Erfolge der ersten Mannschaft unter dem Trainerteam Günther Follner, Sascha Otten, Peter Maier und Trainertorwart Jürgen Reich, der dieses Amt für alle SVR-Mannschaften ausübt.

Die positive Bilanz des Vereins komplettierte Jugendleiter Georg Bortenschlager – trotz des Abstiegs der A-Jugend aus der Kreisklasse. Jedoch sechs Jugendmannschaften im Spielbetrieb zu halten, sei schon ein Erfolg an sich.

Abschließend erinnerte Schiedsrichter-Obmann Josef Kurzmeier an die Pflicht des Vereins, Schiedsrichter für den allgemeinen Spielbetrieb zu stellen und appellierte an die Anwesenden, sich zu engagieren, um der Jugend auch weiterhin die Möglichkeit zu sichern, ihren Sport organisiert ausüben zu können.

Quelle svr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Andreas Hohnen leitet jetzt den SV Ramerberg

  1. Marie Bauernschmid

    Gratuliere, ein guter Mann 😉

    3

    0
    Antworten