Zwei Haftbefehle, Marihuana und ein Messer

Nacht zum Sonntag mit Polizei-Einsätzen: 26-Jähriger lief den Beamten in die Hände

image_pdfimage_print

EinsatzwagenEine ereignisreiche Nacht liegt hinter der Polizei Wasserburg. Den Auftakt machte am früheren Samstagabend gestern ein 23-jähriger Wasserburger, in dessen Wohnung – laut Polizei vom heutigen Sonntag – knapp fünf Gramm Marihuana und ein sogenanntes „Butterflymesser“, das eine verbotene Waffe darstellt, aufgefunden und sichergestellt wurden. Ursprünglich besuchten die Polizisten den jungen Mann, da sie dort eine mit Haftbefehl gesuchte Person vermuteten. Der Haftbefehl konnte wenig später gestern …

… vollzogen werden, so die Polizei, weiter, als der 26-jährige Gesuchte den Beamten förmlich in die Hände lief. Er wurde in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt verbracht.

Dien 23-Jährigen in der Wohnung erwarte wiederum eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz.

Nur kurze Zeit später wurde noch ein weiterer Haftbefehl vollstreckt:

Mit Hilfe eines Familienmitglieds aber konnte ein 44-jähriger Wasserburger eine geforderte Geldmenge aufbringen und somit einem Aufenthalt in der Justizvollzugsanstalt entgehen.

Nach der Zahlung wurde er wieder aus dem polizeilichem Gewahrsam entlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.