Wenn eine Panflöte verzaubert …

Konzertabend mit zwei in der Welt einmaligen Instrumenten

image_pdfimage_print

MartinezWasserburg – Eine Weltneuheit wartet auf die Musikfreunde in Wasserburg: Die größte Panflöte der Welt mit integriertem Didgeridoo sowie die weltweit einzigartige Opal-Glaspanflöte werden bei einem Abend im Pfarrsaal St. Jakob in der Färbergasse zu hören sein. „Herbstzauber“ ist der Titel des Panflöten-Konzertes am Donnerstag, 14. November, um 20 Uhr. Das Besondere: Der Eintritt ist frei. Es wird nur um eine angemessene Spende am Ausgang gebeten. Roberto Antela Martinez spielt auf beiden in der Welt einmaligen Instrumenten. Neben Martinez wird auch die Harfenistin Elke Sauer zu diesem unvergesslichen Konzertabend beitragen. 

Martinez versteht es, moderne Klänge und Mystik zu einer Einheit verschmelzen zu lassen. Der warme Klang seiner Panflöten und Indianerflöten umschwebt die Natur seiner indianischen Heimat. Seine leidenschaftlichen Kompositionen bringen Träume und Visionen zum Vorschein. Man fühlt sich hineinversetzt in die Einsamkeit der Anden. Der wohltuende Rhythmus dieser Musik lässt sein Publikum eins werden mit der Natur.

Wenn Martinez seine Instrumente zur Hand nimmt, verwandeln sich seine Panflöten in Zauberflöten. Er gleicht einem Magier – sein unnachahmliches Panflötenspiel ist Balsam für die Seele.

Die Panflöte ist eines der ältesten Instrumente der Welt. Ihr Klang weckt in die Sehnsucht und stimmt manchmal melancholisch. Doch macht sie auch froh und beschwingt. Den Hirten begleitet sie durch die Einsamkeit, dem Ruhelosen verhilft sie zu mehr Besinnlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.