Traditionelle Musi, scheena Gesang

De staade Zeit: Adventsingen im Rathaussaal zweimal

image_pdfimage_print

AdevntssingenSeit nunmehr 48 Jahren hat das Wasserburger Adventsingen im großen Rathaussaal einen festen Platz im kulturellen Geschehen der Adventszeit. Eine Tradition die bereits 1966 durch Hans Klinger begonnen und durch so bekannte Namen wie Lukas Maier, Christl Arzberger und Bert Lindauer geprägt wurde. Sänger und Musikanten aus dem Wasserburger Land bieten mit traditioneller alpenländischer Musik in einem der schönsten Räume der Stadt – am Freitag und Samstag, jeweils um 20 Uhr – die Gelegenheit, der Alltagshektik zu entfliehen.  Unter der Leitung von Helmut Fassl aus Oberreit wirken Im Advent 2013 mit …

Der Erlös der Veranstaltungen geht wie jedes Jahr an die Stadt zur Förderung der Jugendmusik im Rahmen der Wasserburger Volksmusiktage!

Die Rettenbacher Sängerinnen

Rettenbach gesangBereits seit 1995 singen Gabi Zimmerer, Rosina Rumberger und Monika Reininger in der gegenwärtigen Besetzung – entstanden ist das Dreigespann aber eher zufällig: nämlich durch Anregung der gemeinsamen Gitarrenlehrerin aus Rettenbach – Hanni Braunersreuther – bei einem Vorspielnachmittag doch auch einmal zu singen.

Bei dem einen Mal ist es nicht geblieben. Und nachdem die dann folgenden gemeinsamen Gesangsproben auch weiterhin in Rettenbach stattfanden, war auch ein Name schnell gefunden. Nachdem die drei Sängerinnen mittlerweile auf drei Landkreise verstreut sind, sind die Proben auch immer sehr „ratschintensiv“ und ein Training für die Lachmuskeln. Oft heißt es dann erst zu später Stunde: „Jetz miaß ma aba no schnell singa!“

Kontakt: Gabi Zimmerer, Tel. 08124 / 52145

Ramsauer Holzbläserinnen

RamsauDie Ramsauer Holzbläserinnen entstanden aus der Trachtenblaskapelle Ramsau und spielen schon seit vielen Jahren alpenländische und klassische Musik mit drei Klarinetten und Fagott. In dieser Besetzung werden sie hauptsächlich für Adventssingen, Weihnachtsfeiern, Einweihungsfeiern und Gottesdienste engagiert.

Für die typisch bayerische Musik speziell auf Hoagarten und Gartenfesten werden sie zusätzlich noch von einer Harfe begleitet.

Kontakt: Brigitte Huber, Tel. 08072 / 371079

Familienmusik Schatz

FamilienmusikDas sind:

Franziska (17), besucht derzeit die Berufsfachschule für Musik in Altötting im Fach Gitarre (1. Preis, BW-Jugend musiziert 2012), Ziel für 2013 ist die Aufnahmeprüfung für das Studium im Fach Klarinette (2. Preis, BW-Jugend musiziert 2012);

Valerie (15), besucht derzeit neben der Schule als Jungstudent die Hochschule für Musik und Theater in München im Fach Kontrabaß (1. Preis, Jugend musiziert 2010) und spielt zudem Hackbrett und Harfe (2. Preis, BW-Jugend musiziert 2011);

Quirin (12), spielt steirische Harmonika, Hackbrett und Fußball;

Andrea (Mama), hält die ganze Mannschaft durch gutes Essen und viel Liebe bei guter Laune, spielt Harfe (ehemaluge Soloharfenistin der Hamburger Symphoniker) und Hackbrett (Studium bei Prof. K.H. Schickhaus);

Günter (Papa), von seiner Andrea aus München auf’s Land nach Allmannsau gelockt, in der Szene durch viele Seminarteilnahmen als Referent bestens bekannt, spielt Akkordeon (Lehrer: Rudi Zapf), Gitarre und Waldhorn (Lehrer: Günter Weber, BR Symphonie Orchester).

Kontakt: Andrea Schatz, Tel. 08072 / 2314

Doppelquartett Wasserburger

DoppelquartetAus acht befreundeten Sängerinnen und Sängern mit gemeinsamen musikalischen Wurzeln begründete sich im Advent 2011 eine Doppelquartett-Besetzung, deren Mitglieder größtenteils aus dem Altlandkreis Wasserburg stammen, woraus sich auch der Name ableitet.

Marianne Wagenstetter und Barbara Glück (Sopran), Christiane Urban und Theresa Hartinger (Alt), Gottfried Aicher und Hans Urban (Tenor) sowie Walter Glück und Helmut Fassl (Baß – der Gesamtleiter des Adventssingens) verbindet die Freude am gemeinsamen Singen auch in einer Reihe weiterer, kleinerer und größerer Besetzungen und unterschiedlicher musikalischer Stilrichtungen – von der alpenländischen Volksmusik über Alte Musik aus Renaissance und Frühbarock bis zur neuen geistlichen Musik.

Kontakt: Helmut Fassl, Tel. 08073 / 916535

Blechbläserquintett Brass Esprit

BrassDas Blechbläserquintett „Brass Esprit“ gibt es seit zwei Jahren, und besteht aus Elisabeth Stacheter (Trompete), Sebastian Hafner (Trompete), Josef Hell (Waldhorn), Christopher Mann (Posaune) und Martin Augenstein (Tuba).

Der Name steht für Geist und Witz genau das ist es, was die Musiker mit ihrer Musik ausdrücken wollen.

Die Vielfalt der musikalischen Möglichkeiten in dieser instrumentalen Besetzung und die Kreation eines eigenen Klangkörpers eint die Musiker. Sie schöpfen daraus Freude, Kraft und Energie, welche sie gern an ihr Publikum weiter geben.

Ihre musikalische Bandbreite reicht über alte Meister wie z.B. Scheidt, Pezel, Bach, sowie original komponierte Werke wie z.B. von Viktor Ewald und Richard Roblee und natürlich die ursprüngliche bayerische Volksmusik und das „Weisenblasen“. „Brass Esprit“ tritt in Kirchenkonzerten, öffentlichen Veranstaltungen, weltlichen Konzerten und bei privaten Anlässen auf.

Kontakt: Martin Augenstein, Tel. 08092 / 853588

Wasserburger Saitenpfeifer

SaitenpfeifferDie Wasserburger Saitenpfeifer, vier junge Dirndl zwischen zwölf und 16 Jahren aus Wasserburg und der näheren Umgebung, musizieren seit fast fünf Jahren miteinander: Theresa Schönberger an der Geige, Franziska Krug mit Sopran- oder Altblockflöte, Magdalena Geiger am Hackbrett und Johanna Schmidhuber an der Harfe.

Das Wichtigste ist für sie die Freude am Musizieren, sei es bei besinnlichen Weisen, sei es bei schmissigen Tanzmusikstücken, bei denen es schon einmal passieren kann, dass auch die Saiten pfeifen!

Kontakt: Claudia Geiger, Tel. 08071 / 9228984.

Termine: Freitag, 6. und Samstag, 7. Dezember – Restkarten gibt es ab 19 Uhr jeweils an der Abendkasse.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.