Reicher Geldsegen für Kinder und Jugend

Die RSA spendet 17.000 Euro für die Kindergärten, Schulen und KLJB

image_pdfimage_print

rsa_kRechtmehring – Eine schöne Runde bot sich bei der diesjährigen Spendenvergabe der RSA-Bank, zu der die Vorstände Johann Posch und Thomas Rinberger in die Hauptstelle in Rechtmehring eingeladen hatten. Die Vertreter der Schulen, Kindergärten und Katholischen Landjugend freuten sich über die großzügige Spendenbereitschaft, bei der ingsgesamt 17.000 Euro überreicht wurden.

Über jeweils 2.000 Euro freuten sich der Kath. Kindergarten St. Korbinian Rechtmehring, die Kath. Kindertagesstätte St. Peter Soyen, der Integrationskindergarten Soyen und das Kinderhaus Schatzkiste in Albaching. Mit der Spende erfüllen sich die Kindergärten Wünsche, die im normalen Budget nicht berücksichtigt werden können, wie z. B. Fahrzeuge, Erneuerung der Spielgeräte im Außenbereich oder die Erweiterung der Spielausstattung in den einzelnen Gruppen.

 

Auch die Grundschulen in den Gemeinden Rechtmehring, Soyen und Albaching können jede finanzielle Unterstützung brauchen. Gerade die Erziehung der Kinder in den ersten Klassen ist sehr wichtig, so die Bankvorstände. Um dies zu unterstützen, erhielten die Vertreter der Grundschulen ebenfalls jeweils 2.000 Euro als Spende der Bank. Damit soll das hohe Engagement der Schulleitung belohnt werden.

 

Die Kath. Landjugendbewegung Rechtmehring, Rieden/Soyen und Albaching wurden mit jeweils 1.000 Euro berücksichtigt.

 

 

Mit weiteren Kleinspenden von über 3.000 Euro, die unterm Jahr verteilt wurden, unterstützte die RSA-Bank heuer die gemeinnützigen Organisationen mit mehr als 20.000 Euro! Ein ansehnlicher Teil davon stammt aus dem Zweckertrag des Gewinnsparens der Bankkunden. „Jeder Gewinnsparer der Bank trägt mir seinem Los zur Unterstützung der Vereine und Organisation bei“, so die Vorstände.

rsa

Die Vorstände Thomas Rinberger (links) und Johann Posch (rechts) mit den Vertretern der Kindergärten, Schulen und KLJB.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.