Polizei stoppt Party mit 350 Leuten

Jungen Mann aus Pfaffing festgenommen - Beamter: „Feier-Areal Bild der Verwüstung"

image_pdfimage_print

BlaulichtEine nicht genehmigte Party beschäftigte schon in der Nacht zum gestrigen Samstag massiv die Polizei Wasserburg und Rosenheim, wie erst heute am Sonntagvormittag gemeldet wird. Nachdem in kurzer Zeit mehrere Mitteilungen über eine dortige Schlägerei gemeldet worden waren, fuhren die Beamten südlich des Wasserburger Stadtgebiets zu einer „professionell gebauten und eingerichteten Hütte“, so die Polizei. Viele der etwa 350 feierwütigen Gäste seien beim Eintreffen der Polizei-Streifen in alle Richtungen geflüchtet. Dennoch habe man etliche alkoholisierte Minderjährige angetroffen, die teilweise noch „harte“ Alkoholika in Händen hielten …

.. sagen die Beamten.

Die Party sei sofort aufgelöst und die Verantwortlichen ermittelt worden.

Nicht nur, dass Alkohol unkontrolliert auch an Minderjährige ausgegeben wurde, die Verantwortlichen waren selbst noch nicht einmal volljährig, so die Polizei heute weiter. Ermittlungen wegen Verstoß gegen das Jugendschutzgesetzt wurden aufgenommen

Einige Partygäste zeigten sich uneinsichtig und wollten das Veranstaltungsgelände partout nicht verlassen. Viel Geduld und schließlich mehrere Platzverweise waren nötig, um Ruhe und Ordnung einkehren zu lassen, heißt es weiter. Ein 23-jähriger Pfaffinger wollte gar nicht hören und musste, nachdem ihn mehrere Platzverweise unbeeindruckt ließen, in Gewahrsam genommen werden.

Übrig blieben – laut Polizei – ‚Bilder der Verwüstung‘, die den Verantwortlichen noch ein langes Wochenende bescherten, vermuten die Beamten heute.

Auch die anfangs mitgeteilte Körperverletzung konnte geklärt werden. Die beiden alkoholisierten Kontrahenten waren nach einer verbalen Streitigkeit handgreiflich aneinander geraten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.