Burgau: Treibt Hundehasser sein Unwesen?

Angeblich über 100 vergiftete Köder gefunden - Wasserburger Polizei nimmt Stellung

image_pdfimage_print

EinsatzwagenIm Internet kursiert seit ein paar Tagen eine Schreckens-Botschaft für alle Hundehalter: In der Nördlichen Burgau in Wasserburg soll ein Hundehasser sein Unwesen treiben. Angeblich wurden über 100 vergiftete oder mit Nägeln präparierte Köder gefunden. Die Wasserburger Stimme sprach heute über das Thema mit der Polizei …

„Das wundert uns jetzt ein bisschen, dass zu diesem Vorfall bisher keinerlei Anzeige eingegangen ist“, sagte heute ein Sprecher der Inspektion.

Solche Fälle würden normalerweise sofort und von mehreren Hundehaltern innerhalb kürzester Zeit angezeigt. „Wir haben in dieser Sache bisher aber nicht eine einzige Anzeige erhalten“, so der Sprecher. Auch wisse er nichts vom angeblichen Einsatz einer Hundestaffel. Dennoch habe die Polizei natürlich ein offenes Ohr. Zeugen oder Betroffenen können sich unter 08071/9177-0 melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.