B15 neu: Minister Herrmann, sei doch gscheit …

... begrab die Autobahn no heid! - Alles wieder offen? - Gestern Demo

1Dorfen/Hinterberg – Der Minister lächelt, die Demonstranten argumentieren kräftig und sehr engagiert und gestikulieren – die Polizei schaut ernst: Große Demo gestern am Samstagnachmittag von den B15 neu Gegnern beim Eintreffen von Minister Herrmann im Landhaus Hinterberg bei Dorfen zu einer Verkehrskonferenz. Laut Polizei waren etwa 300 Demonstranten da! Vertreten waren Initiativen der betroffenen Gemeinden von Landshut bis Rosenheim. Die Konferenz war nicht öffentlich. Unsere Bilder und genaue Infos ….

3

Für den Nikolaustag hatte der bayrische Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann zur Verkehrskonferenz über die B15 neu nach Hinterberg bei Dorfen geladen. Betroffene Bürgermeister und Gemeindevertreter, zwei Repräsentanten für die Gemeinschaft der B15 neu-Gegner und der angeschlossenen BIs und zwei Vertreter der Befürworter waren eingeladen.

Hunderte Bürger hatten sich vor dem Gasthof versammelt, in dem das Treffen stattfinden sollte, um den Minister mit Transparenten gegen die geplante gelbe Autobahn zu begrüßen. Der Minister hatte sich verspätet, so begann Paul Lichtenwald von der Autobahndirektion Südbayern die geladenen Gäste über eine neue Trassenvariante westlich der B15 (alt) zu informieren.

2Als der Minister ankam, wurde er vom Nikolaus begrüßt: „Minister Herrman sei doch gscheit, begrab die Autobahn noch heit.” Der Minister versprach den vielen Bürgern, die im Freien auf ihn gewartet und nicht zur Konferenz eingeladen waren, dass im kommenden Frühjahr 2015 eine Versammlung mit allen betroffenen Bürgern und nicht nur mit ihren Gemeindevertretern stattfinden soll.

„Es muss nicht unbedingt eine vierspurige Autobahn gebaut werden. Aber die Städte mit einem Verkehrsproblem sollen entlastet werden. Das wollen wir gemeinsam diskutieren”, so Minister Herrmann.

Soweit man erfahren hat, ist der neue Vorschlag der Autobahndirektion schon wieder vom Tisch. Ob eine Nord-Süd-Verbindung kommt, wo sie verlaufen wird – alles wieder offen!?

4

Das Nikolaus-Gedicht gestern:

 
Minister Hermann bist a großa Mo,
der a ganz fui entscheiden ko.
Um d’Autobahn geht’s heit,
eigladn hast a ganz fui Leit.
Nur Bürger woitst du net so fui,
Drum stehn mia hier, drum
dieses Spui..
Alle Leit wünschn si weniger Verkehr,
drum hoi doch net no mehra her.
Rosenheim, Muidorf und Ebersberg
da hams scho bschlossen,
dass d ‚Autobahn net woin
Aus Erding hört mas a scho schrein,
B15 neu lassn mia net nei
Dass de Hoamat ned
 durchschnittn
hör wia Tausende dich bittn
denn auf Asphalt und Beton
baut koa Bauer Woazn on.
Minister Herrmann, sei doch gscheit,
Begrab die Autobahn noch heit,
sonst kommt der Krampus mit da Rutn
und dann muass dei Nasn blutn.

www.stop-b15-neu.de oder
Autobahndirektion Südbayern: www.abdsb.bayern.de

Fotos: rs

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.