Wasserburg in alten Ansichten (33)

Stadtarchiv und Wasserburger Stimme zeigen Bilder aus vergangenen Zeiten

image_pdfimage_print

Wasserburg in alten Ansichten – so heißt unsere Serie, die wir immer freitags in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv bringen. In jeder Folge zeigen wir ein oder mehrere Bilder aus vergangenen Zeiten. Rund 40.000 Fotografien umfasst die Sammlung des Stadtarchivs. In den nächsten Monaten werden wir daraus Auszüge veröffentlichen. In Teil 33 geht es heute um ein ehemals beliebtes Wasserburger Ausfulgsziel …

Vielen Wasserburgern noch in Erinnerung: Die Gastwirtschaft Blaufeld (hier um 1910), welche mit der Blaufeldfähre oder auch zu Fuß erreichbar war. Die Gastwirtschaft wurde 1985 geschlossen.

Foto: Stadtarchiv Wasserburg a. Inn, Bildarchiv, Album-002 (=Fotosammelalbum Josef Kirmayer). Fotograf: unbekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Wasserburg in alten Ansichten (33)

  1. Kindheitserinnerung

    Die Schließung von Blaufeld und Fähre empfinde ich als Riesenverlust für die Stadt! Als Kind war die Überfahrt mit der Fähre immer ein tolles Abenteuer. Und für meine Eltern natürlich ein prima Motivationstrick: „Komm, wir wandern über die Leit’n ins Blaufeld, dann darfst Du mit der Fähre zurückfahren!“ Aber zur Stärkung wurde natürlich dazwischen eingekehrt.

    26

    0
    Antworten
    1. Ja ich vermisse das auch – erinnere mich heute noch sehr gerne daran……
      Vllt. rafft sich der jetzige Besitzer ja auf und macht sich Gedanken – aber wahrscheinlich bleibt das mein Traum!
      Schade, sehr schade!

      4

      0
      Antworten