Volleyball-Laola: Eiselfing ein Tollhaus

Damen I besiegen Regenstauf vor 150 begeisterten Zuschauern

image_pdfimage_print

Eiselfing

Eiselfing – Zuschauer-Zahlen, von denen viele Sportler im Landkreis nur träumen können, haben die Volleyball-Damen aus Eiselfing. Vor allem die Erste in der hochklassigen Regionalliga, die zuletzt gegen den TB/ASV Regenstauf antreten musste. Und in einem wahren Tollhaus gab es vor den begeisterten Fans einen 3:1-Erfolg. Dabei hatten die Kleeblättlerinnen doch recht nervös begonnen. Regenstauf entpuppte sich als eine höhere Hürde als Nürnberg im allerersten Heimspiel. Im ersten Satz wechselte immer wieder die Führung – bis sich die Eiselfingerinnen erst klar mit 22:17 absetzten …

und den Satz dann doch noch mit 23:25 abgeben mussten.

Aber so, als ob es dieses Ergebnis gebraucht hätte, war im zweiten Satz dann die Nervosität wie weggeblasen und vor allen Dingen Außenangreiferin Dani Hehl konnte immer wieder mit druckvollem Spiel punkten. Die Sätze zwei und drei gingen dann auch verhältnismässig klar an die Heimmannschaft. Im vierten Satz schlichen sich immer wieder Annahmefehler ein und mit einem Mal war beim 8:12 ein Vier-Punkte-Rückstand aufzuholen.

Die etwa 150 Zuschauer merkten, dass die Mannschaft jetzt jede Untersützung brauchen kann und die Eiselfing Arena verwandelte sich in ein Tollhaus. Beeindruckt von dieser Atmosphäre, in dem die Anweisungen der Trainer schlichtweg untergingen, drehte die Heimmannschaft immer mehr auf und lies dem Gegner keine Chance. Mit 25:17 ging der Satz und somit das Spiel klar an die Eiselfingerinnen.

Mit der anschliessenden Laola feierten sich die Mannschaft und die Fans gemeinsam. Auch Minuten nach dem Abpfiff war die Arena immer noch mit allen Fans gefüllt. Mit nunmehr sechs Punkten liegen die Eiselfinger auf einem sehr guten 5. Platz und können nun beruhigt den weiten Weg nach Bamberg antreten, wo am nächsten Wochenende ein schweres Auswärtsspiel ansteht.

Auf unserem Foto oben von links nach rechts:

Co-Trainerin Claudia Dumpler, Daniela Hehl, Nora Delker, Sandra Bachleitner, Steffi Gräser,
Mavie Hasenöhrl, Krissi Aringer, Lisa Pauker, Manu Schneider, Carina Hainzlschmid,
Theresa Hainzlschmid, Hanna Huber, Trainer Randy Heidlinger.  Foto: TSV Eiselfing

Nur mal so zur Info – die Volleyball-Ligen-Einteilung:

Bundesliga – Regionalliga – Bayernliga – Landesliga – Bezirksliga – Bezirksklasse  bis Kreisklasse bzw. Kreisliga …

Volleyball Regionalliga Südost, Frauen 

1. DJK SB München-Ost  9

2. FSV Marktoffingen   9

3. FTSV Straubing II   6

4. TV/DJK Hammelburg  7 :5 – 6

    TSV Eiselfing  7 :5 – 6

6. VfL Nürnberg II  4

7. TSV Rottenberg  4

8. TB/ASV Regenstauf  3

9. VG Bamberg  1

10. TV Erlangen 0

Die Heimspiele der Eiselfinger Ersten im Überblick:

24.11.2013    14:00    TSV Eiselfing – TV/DJK Hammelburg
07.12.2013    19:00    TSV Eiselfing – TV Erlangen
11.01.2014    19:00    TSV Eiselfing – FSV Marktoffingen
19.01.2014    14:00    TSV Eiselfing – FTSV Straubing II
22.02.2014    19:00    TSV Eiselfing – TSV Eintr. Rottenberg
23.02.2014    14:00    TSV Eiselfing – VG Bamberg
09.03.2014    14:00    TSV Eiselfing – DJK SB München Ost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.