Tolle Leistungen der Rennfahrer

Automobil Sport Club Wasserburg feiert Jahresabschluss

image_pdfimage_print

Bei der Jahresabschlussfeier des ASC Wasserburg gab es dieses Jahr viel zu berichten. Begonnen wurde das Jahr 2016 mit den Neuwahlen des Vorstandes sowie der Ehrung des Ehrenvorstands Gerhard Gron mit der Ehrennadel mit Kranz durch Ulrich Nowak vom ADAC. Nach dem Jahresrückblick, der in einem beeindruckenden Film präsentiert wurde wurde, gab es Bildmaterial zu Ausflügen, Ausfahrten und Rennen von Reiner Jagla (2. Vorstand).

Im Anschluss berichtete Sportleiter Christian Gron über die Erfolge bei den Slalomrennen. Hervorzuheben sind die – trotz teilweisen Fahrzeugausfällen – durchgehend guten Leistungen der Rennfahrer. In der Clubwertung belegte  Michelangelo Liebl den 4. Platz und in der südbayrischen SE Klasse den Platz zehn. Den 3. Platz belegte Benedikt Schlecht mit fünf Rennen und 37,3 Punkten. Platz zwei belegte sein Bruder Julian Schlecht mit ebenfalls fünf Rennen und 41,8 Punkten.

Auf Platz eins kam Christian Gron, der mit insgesamt 15 Rennen 108,9 Punkte erzielte und in der Oberlandgruppe Platz zwei  sowie in der südbayrischen Meisterschaft den 11. Platz in der Gesamtwertung erreichte.

Für die weiteren Jahre wurde erstmals für die Fahrer ein beeindruckender Wanderpokal in die Wertung mit eingebracht, der ab 2017 ausgefahren wird.

Bei der Wertung zu den Heimat- und Zielfahrten zeichneten sich besonders Helmut Jansen auf Platz drei sowie Gerhard Gron auf Platz zwei aus. Mit einer hervorragenden Leistung kam Konrad Färber mit 6400 Punkten auf Platz eins.

Zum krönenden Abschluss wurden verdiente Mitglieder geehrt, bevor es mit der alljährlichen Tombola heiter in den Abend ging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.