Sprayer verursachen 10.000-Euro-Schaden

Serie politisch motivierter Schmierschriften in der Rosenheimer Innenstadt

image_pdfimage_print

Seit Tagen schon hat die Polizei im Bereich der Rosenheimer Innenstadt vermehrt linksextremistische Schmierschriften entdeckt – in Rosenheim an Gebäuden und städtischen Einrichtungen, wie die Beamten heute am Freitag melden. Zuletzt wurden in der Nacht auf den heutigen Freitag an zwei Häuserwänden im Bereich der Herzog-Otto-Straße und der Gillitzerstraße derartige Schmierschriften angebracht und ein extrem hoher Sachschaden von etwa 10.000 Euro verursacht …

Zur Tatbegehung werden offensichtlich Spraydosen mit den Farben schwarz, silber und rosarot verwendet. Über den Wortlaut der Schriften gibt die Polizei heute nichts bekannt.

Die Polizei warnt: Bei diesen Schmierschriften handele es sich nicht um eine geeignete Form der politischen Meinungskundgabe, sondern schlicht um eine Sachbeschädigung, für deren Entfernung die Eigentümer und die öffentlichen Kassen aufkommen müssen.

Wer hat in den letzten Tagen Beobachtungen hinsichtlich dieser Sprühaktionen gemacht? Wer hat, besonders in der Nacht auf heute im Bereich der Herzog-Otto-Straße, Am Esbaum und der Gillitzerstraße, eventuell sogar die Täter bemerkt, als diese ihre Schmierschriften anbrachten?

Es wird gebeten, sachdienliche Hinweise an die Rosenheimer Polizei, Telefon 08031/200-2200, zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.