Sie haben’s nicht verlernt: Eiselfing siegt!

Nervenstarker Auftakt der TSV-Ladies in der dritthöchsten deutschen Volleyball-Liga

image_pdfimage_print

eisel

Absolut nervenstarker Auftakt der Eiselfinger Ladies gestern am Abend in der Volleyball-Arena daheim in der dritthöchsten deutschen Liga! Das starke Augsburg wurde mit 3:2 (26:24, 22:25, 21:25, 25:22, 15:12) besiegt! Die Volleyball-Saison der 3. Bundesliga der Damen hat fulminant Einzug gehalten. Augsburg Hochzoll, das die vergangene Saison als verdiente Zweitplatzierte beenden konnte, war zum Saison-Auftakt zu Gast. Sechs Punkte hatten sie schon auf dem Konto, da sie eher begonnen hatten mit der Liga und bereits zwei Siege hinter sich gebracht hatten. Doch Eiselfings Damen waren gestern stärker …

Zu Beginn des ersten Satzes konnte man den unbändigen Willen der Eiselfingerinnen sofort klar erkennen. Die intensive, dreimonatige Vorbereitung zahlte sich aus: Nach dem perfekten Saisonstart der Augsburgerinnen durch bereits zwei 3:0 Siege, zeigten die Kleeblätter dem gegnerischen Team, wo der Hammer hängt. Mit 26:24 kassierten die Augsburgerinnen ihren ersten Satzverlust in der Saison.
In den nächsten beiden Sätzen konnte das Team um Claudi und Randy Heidlinger allerdings nicht an den Erfolg anknüpfen. Durch viele Fehler im eigenen Ballbesitz schenkten die Kleeblätter den starken Gästen erneut Selbstvertrauen und so gelang es ihnen viele Punkte zu sammeln. Sie mussten sich im 2. Satz mit 22:25 und im 3. Satz mit 23:25 zwar sehr knapp, allerdings geschlagen geben.

Im vierten Satz konnten die 238 Zuschauer in der Eiselfing-Arena jedoch den tollen Teamgeist der Heimmannschaft wieder hautnah miterleben. Mit einem überragenden Block-und Angriffsspiel erkämpften sich die Eiselfingerinnen Punkt für Punkt – die Halle bebte.

Auch durch die äußerst stabile Annahme um Krissy Aringer konnte die Zuspielerin Sandra Bachleitner ihre Bälle sehr geschickt an die Angreifer verteilen. Im Außenangriff glänzten Manu Schneider und Sarah Delker hervorragend und brachten so die Abwehr der Gegnerinnen enorm ins Schwanken. Das eingeschweißte Team kämpfte sich so ins Spiel zurück und gewann den vierten Satz mit 25:22.

Mit einem Spielstand von 2:2 gingen die Kleeblätter in den entscheidenden 5. Satz. Die treuen Fans heizten die Halle richtig ein und die Stimmung war perfekt.

Durch leichte Anfangsschwierigkeiten in der Annahme stand es 4:2 für die gegnerische Mannschaft. Die Aufholjagd begann jedoch prompt darauf mit sensationellen Blockaktionen der beiden Mittelblockerinnen Theresa Hainzlschmid und Katrin Krieger, denn sie ließen dem Gegner keine Chance im Angriff.

Einige Aufschlagserien und grandiose Spielzüge brachten den Kleeblättern Punkt für Punkt und den Sieg einen Schritt näher. Am Ende machten die Gastgeber den Sack zu und gewannen den 5. Satz mit 15:12.

Am kommenden Wochenende haben die Kleeblätter spielfrei und bereiten sich schon auf die nächsten Gegner vor: Am 23. Oktober sind sie dann beim VfL Nürnberg zu Gast und hoffen an den erfolgreichen Auftakt anknüpfen zu können.  

Foto: TSV Eiselfing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.