Schlägerei in Lokal: Großeinsatz für Polizei

Beamte rückten in den frühen Morgenstunden zum Aicher-Park in Rosenheim aus

image_pdfimage_print

Blaulicht03Die Rosenheimer Polizei wurde in der Nacht zum Sonntag über eine größere Schlägerei in einem Lokal im Bereich des Aicher-Geländes informiert. Ausgangslage war nach ersten polizeilichen Erkenntnissen wohl, dass einem 28-jährigem bosnischen Staatsangehörigen eine Flasche über den Kopf geschlagen worden war. Der Mann erlitt dadurch eine Kopfplatzwunde. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich rund 50 Personen im Lokal. Es entstand dann ein Tumult, Flaschen und Gläser wurden geschmissen und zerschlagen. Es folgte ein Großeinsatz der Polizei.

Eine Vielzahl der Gäste mischte sich in den Streit ein und dürften sich nach dem derzeitgen Ermittlungsstand auch geprügelt haben.

Durch Hinzuziehung mehrerer Streifen sowie Beamte der Rosenheimer Bundespolizei konnte die Lage vor Ort beruhigt werden.

Der Haupttäter und Flaschenwerfer konnte bisher nicht ermittelt werden. Aufgrund der hohen Alkoholiserung des Geschädigten liegt keine aussagekräftige Beschreibung vor. Seine Verletzung wurde im Anschluss im Klinikum Rosenheim behandelt, ist nach ersten medizinischen Erkenntnissen aber glücklicherweise nicht gravierend.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rosenheim, unter Telefon 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Für die Feierlichkeit lag keine Genehmigung durch die Stadt Rosenheim vor. Die Polizei beendet daraufhin die Veranstaltung und sprach Platzverweise aus. Gegen den Wirt wird ein Bußgeldverfahren, aufgrund der fehlenden Genehmigung, eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.