Rekord beim Zellerreiter Waldlauf

Heuer 190 Teilnehmer - Erstmals elektronische Zeitmessung - Lena, die Bambini-Siegerin

image_pdfimage_print

start-der-u10-julia-pauker-zweiterAuch beim Zellerreiter Waldlauf gab es am Wochenende wieder eine Menge Erfolge für die Leichtathletik-Abteilung des TSV Wasserburg zu verzeichnen. Der traditionelle Waldlauf war wie immer bestens organisiert und konnte dieses Jahr mit über 190 Läufern sogar einen neuen Teilnehmerrekord aufstellen. Erstmals kam in der langen Geschichte eine moderne elektronische Zeitmessung zum Einsatz und der ausrichtende Verein (WSV Zellereit) konnte so die Veranstaltung noch einmal enorm aufwerten.

Die verschiedenen landschaftlich, schönen Rundkurse führten über Asphalt- und Naturwege.

Vor allem für die Kinder und Jugend des TSV Wasserburg ist der Waldlauf eines der Saisonhöhepunkte im Laufe des Jahres. Bereits die kleinste konnten ihre Lauffähigkeiten auf der 200-Meter-Asphalt- und Wiesenstrecke unter Beweisstellen. Die vierjährige Lena Pauker schaffte dabei Unerwartetes: Sie lief bei zahlreichen Teilnehmern der Bambini Klasse auf den 1. Platz der Mädls.

Die um ein Jahr ältere Veronika Ganslmeier kam dabei auf den 3.Platz.

Die Schülerklassen musste bereits einen 600 Meter langen und auch technisch anspruchsvolleren Rundkurs bewältigen. Hier konnten die Wasserburger die meisten Teilnehmer stellen.

Bei den U10 Mädls gingen alle Stockerlplätze nach Wasserburg, durch Julia Pauker, Andrea Wimmer und Angelina Schwab. Hier ist besonders Julia Pauker hervorzuheben, welche sogar vor den Jungs das Ziel erreichte und somit die Tagesbestzeit (2:13 min) über die 600-Meter-Strecke aufstellte. Einer dieser Burschen war Michael Schwarz, ein Vereinskamerad, der nach ihr ins Ziel kam und mit einer Zeit von 2:15 Minuten den ersten Platz bei den Buam belegen konnte.

Bereits ein Jahr älter ist Emilia Bubb. Sie durfte somit die 2000-Meter-Strecke bewältigen. Hier erreichte sie bei den Mädls der U12 den dritten Platz mit einer guten Zeit von 8:55 Minuten.

In der Klasse der U14 war mit Daniel Schwab nur ein Wasserburger Athlet am Start. Er konnte seinen eigenen Ansprüchen gerecht werden und lief die 2000 Meter mit 7:13 Minuten in einer richtige guten Zeit und kam sogar mit fast einer Minute Vorsprung vor seine Konkurrenten auf dem ersten Platz ins Ziel.

In der Jugend gingen mit Simon Peinhofer, Christopf Ittlinger und Laura Kurzbuch lediglich drei Athleten an den Start. Christoph konnte in der U18 seinen Lauf souverän gewinnen, Laura wurde zweite und Simon Peinhofer verpasste mit dem 4.Platz das Podium nur knapp.

Beim Hautplauf bewältigte Jan  Lettenmaier als Schnellster die 7,2 Kilometer mit einer Zeit von 28:23 Minuten und war somit auch Tagesschnellster.

Die Veranstaltung fand mit den mittlerweile sehr beliebten Dreimal-2400-Meter-Staffeln ihr Ende. Dabei müssen Läufer nacheinander die 2,4-Kilomter-Runde so schnell wie möglich hinter sich bringen.

In der U50-Wertung (das Alter aller drei Läufer wird zusammengezählt) konnte die Staffel des TSV Wasserburg durch Erin Ewering, Julia Pauker und Max Kurzbuch den 3.Platz belegen. Der überlegene Sieg ging hier an die Jugend des WSV Zellereit und der DJK SV Oberndorf belegt den 2.Platz.

Anschließend ging es noch zur Siegerehrung, welche traditionell im Gasthaus Esterer abgehalten wird. Hier bekamen die drei Erstplatzierten jeweils immer Medaillen, Urkunden und einen Preis.

daniel-schwab

gruppenbild

michael-schwarz

start-der-u10-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.