Nacktschnecke sorgt für Knistern

Gestern Abend: Außergewöhnlicher Einsatz für die Rotter Feuerwehr

image_pdfimage_print

Polizeieinsatz in der GrostadtIn Rott meldet am gestrigen Abend gegen 22.30 Uhr ein Anwohner des Kirchweges per Notruf ein seltsames Blitzen und Zischen im Sicherungskasten seines Hauses. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr Rott stellte er alle Sicherungen auf „Aus“ und ging auf gehörigen Abstand zum Stromkasten. Trotzdem zischt und funkt es wie wild weiter. Ein Elektriker der Feuerwehr (aktives Mitglied der Rotter Wehr) untersuchte und demontierte daraufhin vorsichtig die Verkleidung des Sicherungskasten. Die Ursache für das gefährliche Knistern war schnell ausgemacht. Hinter der Verkleidung kam …

… eine Nacktschnecke zum Vorschein, die vermutlich von außen über das Kabelrohr bis in den Sicherungskasten gelangt war und dort einen Kurzschluss verursacht hatte.

Mit Spezial-Werkzeug wurde der Eindringling entfernt.

Nachdem das Sicherungskasten wieder zusammen gesetzt war, konnte auch wieder Strom auf die Leitungen gegeben werden und das Anwesen am Kirchenweg erhellt sich.

Der Anwohner wurde noch mit dem Auftrag versehen, am Folgetag einen Elektriker zur Nachschau anzufordern.

Es gab keinen kein Sach- und Personenschaden. Einzig die Nacktschnecke wurde ein Opfer der Elektrizität. Die Polizei und der Rettungsdienst konnten noch auf der Anfahrt wieder abdrehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.