Kein „bombensicherer“ Einsatz

Wasserburger TV-Reporter Georg Barth in Augsburg mit dabei

image_pdfimage_print

Es war eine der größten Evakuierungsaktionen nach dem Zweiten Weltkrieg: In Augsburg mussten gestern wegen einer gewaltigen, 1,8 Tonnen schweren Fliegerbombe über 50.000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Die Entschärfung des Blindgängers gelang den Sprengmeistern Martin Radons, Roger Flakowski und Christian Scheibinger (von links), die kürzlich erst eine Bombe in Traunstein entschärft hatten, reibungslos. Mittendrin für den Bayerischen Rundfunk: Der Wasserburger TV-Berichterstatter Georg Barth, von dem diese Fotos stammen … 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.