Kane Papiere, so wos haut di ned fire

Ohne Scheine: Pkw-Ausflug eines Rentners aus dem Altlandkreis mit selbst gebasteltem Schild

image_pdfimage_print

Der Polizei blieb’s nicht verborgen: Nur mit einem grünen Versicherungskennzeichen am Heck und mit einem selbst gebastelten Schild mit der Aufschrift „45 km/h“ fuhr gestern ein Opel durch die Innenstadt von Rosenheim. Im Rahmen einer Polizeikontrolle wurde festgetellt, dass der 70-jährige Mann aus dem Altlandkreis schon mal gar keinen Führerschein hat. Auf die fehlenden amtlichen Kennzeichen angesprochen meinte er …

… dass ja ein Versicherungskennzeichen vorhanden sei und übergab ein Schreiben seiner Versicherung als Nachweis und Beweis.

Nach genauerer Betrachtung des Schriftstücks wurde aber festgestellt, dass dies verfälscht worden war. Der Versicherungsschein war ursprünglich auf ein Mofa eingetragen und war von dem Rentner selbst abgeändert worden: Die Daten des Mofas waren mit jenen Daten des Opels überklebt.

Den Mann erwarten nun mehrere Strafanzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Steuerhinterziehung sowie Fahrens ohne Versicherungsschutz.

Die Fahrt war zudem sofort beendet und der Autoschlüssel wurde sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.