In Rott: Rauch aus der Kirche?

Nebel und Scheinwerfer-Licht irritierten Passanten - 100 Helfer rückten wieder ab

image_pdfimage_print

Einige Aufregung gab es am Samstagabend in Rott am Inn: Dort rückten 100 Rettungskräfte gestern gegen 20.30 Uhr zur Kirche im Ortszentrum aus! Passanten hatten gemeldet, dass Rauchschwaden aus dem Kirchengebäude aufsteigen würden. Beim Eintreffen der Helfer war aber zum Glück kein Feuer auszumachen. Die Passanten, die den vermeintlichen Brand gemeldet hatten, hatten sich offenbar von aufsteigendem Nebel und Scheinwerferlicht irritieren lassen. Der genaue Polizeibericht …

Am Samstag gegen 20:24 Uhr wurde der Integrierten Rettungsleitstelle Rosenheim gemeldet, dass die Rotter Kirche brennen würde. Aufgrund dieser Meldung wurde ein Großaufgebot an Einsatzkräfte zum vermeintlichen Brandort geschickt.

Wie sich schnell herausstellte, handelte es sich um einen Fehlalarm. Der Grund für den Fehlalarm war schnell gefunden. Die aufsteigenden Nebelschwaden in Verbindung mit der orangen Beleuchtung der Kirche ließen den Anschein erwecken, dass es sich tatsächlich um einen Brand handeln könnte.

So kam es, dass sich mehrere Schaulustige zur Kirche begaben, da auch sie vermuteten, dass die Kirche brennen würde. Glücklicherweise konnten die etwa 100 Einsatzkräfte schnell wieder abrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.