Guter Aufschlag, variabler Angriff, fester Block

Volleyball: Eiselfinger schicken Erlangen 3:1 nach Hause

image_pdfimage_print

EiselEiselfing – Große Spannung und am Ende großer Jubel: Eiselfings Volleyball-Mädels holen einen 3:1-Sieg in der Regionalliga daheim gegen Erlangen. Heißt: Platz zwei der Liga! Und zwar sauba ausgebaut – denn der direkte Konkurrent aus Marktoffingen musste eine 0:3-Niederlage hinnehmen. Nach einer guten Trainingswoche startete das Spiel jedoch erst mal nicht wirklich gut für Eiselfing. Die Startsechs war nicht zu hundert Prozent konzentriert und prompt lag man relativ schnell mit 2:7 Punkten zurück. Doch die Aufholstärke Eiselfings ist längst bekannt –  Krissy, Sandra, Mavie und Co. drehten den Satz …

man besann sich, agierte mit guten Aufschlägen und variablem Angriffsspiel und entschied Part eins mit 25:19 recht klar für sich.

In Runde zwei machten es die Kleeblätter noch besser und starteten hellwach. Mit einer Aufschlagserie von Zuspielerin Sandra Bachleitner setzte man sich in der Mitte des Satzes deutlich von der Gastmannschaft ab. Gute Block- und Abwehrarbeit, sowie weiterhin gute Angriffe taten ihr Übriges und der zweite Satz konnte eindeutig mit 25:14 gewonnen werden.

In der dritten Runde wirkten die Erlangenerinnen wie aufgewacht – die gegnerische Mannschaft schien nun einen Weg gefunden zu haben, wie sie Eiselfings Spiel durcheinander bringen. Wesentlich präsenter und engagierter zeigte sich der Gegner in allen Aktionen und die Heimmannschaft wirkte ein wenig überrumpelt. Hinzu kamen etliche Eigenfehler von den Eiselfinger Spielerinnen, was das Spiel der Mittelfranken zusätzlich stärkte. Auch taktische Spielerwechsel des Trainers Randy Heidlinger zeigten leider nicht den gewünschten Erfolg, der Satz ging mit 20:25 nach Erlangen.

Die Gäste waren nun deutlich gestärkt und auf Augenhöhe, doch jetzt hieß es für das Eiselfinger Team nochmal ordentlich Gas geben, um drei Punkte für einen 3:1-Sieg auf das Tabellenkonto holen zu können. Man besann sich wieder auf die eigenen Fähigkeiten, beim Aufschlag, der sicheren Annahme und Block-Abwehr, und ein variables Angriffsspiel, das es den Gästen in Block und Abwehr schwer machen sollte.

Nun sahen die Zuschauer einen Schlagabtausch auf Augenhöhe und die beiden Mannschaften hielten es bis zum Schluss offen, keine konnte sich richtig absetzen. Doch gegen Ende zeigte sich Eiselfing etwas geschickter und gewitzter und erspielte sich – unter dem großen Jubel der zahlreichen Fans – den Satz knapp, aber dennoch verdient mit 26:24 und entschied das Spiel mit 3:1 für sich.

Es spielten: Krissi Aringer, Sandra Bachleitner, Nora Delker, Steffi Gräser, Carina Hainzlschmid, Mavie Hasenöhrl, Dani Hehl, Hanna Huber, Lisa Pauker, Manu Schneider. dh

Ein heftiges Wochenende wartet zum Abschluss 2013:

 

14.12.13 20:00 2044 DJK SB München-Ost(H) TB/ASV Regenstauf -:-
14.12.13 19:00 2043 TSV Eintr. Rottenberg(H) TSV Eiselfing -:-
14.12.13 15:00 2042 VfL Nürnberg II(H) TV/DJK Hammelburg -:-
15.12.13 14:00 2045 FSV Marktoffingen(H) FTSV Straubing II -:-
15.12.13 15:00 2046 TV/DJK Hammelburg(H) TSV Eiselfing -:-
15.12.13 16:00 2047 TV Erlangen(H) mediteam Volleys Bamberg

 Die Tabelle der Volleyball-Regionalliga

1 DJK SB München-Ost 8 8 0 22 24:7 3,43 657:566 1,16
2 TSV Eiselfing 8 6 2 17 19:11 1,73 576:562 1,02
3 FSV Marktoffingen 8 4 4 14 17:16 1,06 669:649 1,03
4 TV/DJK Hammelburg 8 4 4 13 15:14 1,07 522:525 0,99
5 VfL Nürnberg II 8 3 5 13 18:18 1,00 671:675 0,99
6 TB/ASV Regenstauf 8 4 4 12 17:15 1,13 603:548 1,10
7 TSV Eintr. Rottenberg 8 4 4 11 18:19 0,95 703:704 1,00
8 FTSV Straubing II 8 3 5 7 12:21 0,57 562:646 0,87
9 mediteam Volleys Bamberg 8 2 6 6 13:22 0,59 628:668 0,94
10 TV Erlangen 8 2 6 5 11:21 0,52 594:642 0,93

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.