Goldener Oktober bringt ersten richtigen Frost

Grauer Himmel: Wasserburg heute vom Hoch zu weit weg

image_pdfimage_print

ice frost windowWasserburg – Heute startet für die Meteorologen schon der zweite Herbstmonat. Und der Oktober legt vielfach einen Auftakt nach Maß hin. Fast in ganz Deutschland scheint heute dank Hoch Karin die Sonne vom wolkenlosen Himmel – nur nicht in Wasserburg. Stadt und Altlandkreis sind etwas zu weit von Hoch Karin entfernt und daher können sich dort heute dichte Wolken halten. Regen fällt aber kaum. Die weiteren Aussichten: www.wasserburger-stimme.de

Das freundliche und sonnige Wetter lässt allerdings nicht unbedingt hohe Temperaturen zu, denn wir haben Ostluft. Das Hochzentrum liegt aktuell über Südschweden. Und daher haben wir es in Mitteleuropa vielfach mit Ostluft zu tun und die ist nun mal eher kalt als warm. Besonders in den Nächten bekommen wir das nun zu spüren.

Hoch Karin bringt uns frische Ostluft und eisige Nächte

„Während es in den letzten Tagen und Wochen immer mal wieder Bodenfrost gab, kommt es nun verbreitet auch zu Luftfrost, das heißt zu Frost in zwei Metern Höhe. Schon am dienstag Morgen wurden bis zu minus zwei Grad gemessen, direkt am Erdeboden waren es sogar bis zu minus fünf Grad“, sagt unser Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

In den nächsten Nächten wird es dann noch kälter. Am frühen Donnerstagmorgen werden die Temperaturen in zwei Metern Höhe zwischen plus vier und minus vier Grad liegen, am Erdboden sind dann sogar bis minus sieben oder minus acht Grad möglich. Das ist ein erster Vorgeschmack auf den Winter.

Ab Freitag ist der ganze Nachtfrost-Spuk dann aber erst einmal wieder vorüber. Dann kommen aus Westen Regenwolken herangezogen. Die Wolken erreichen auch den Osten und sorgen dort für mildere Nächte. Aber auch die Tage werden dann wieder etwas wärmer!

Die Wetterentwicklung der kommenden Tage im Detail:

Mittwoch: viel Sonnenschein und 11 bis 18 Grad, dabei ist es im Osten am kühlsten

Donnerstag (Tag der Einheit): zunächst überall Sonne, später aus Westen erste Wolken, noch trocken bei 12 bis 20 Grad

Freitag: besonders im Westen immer wieder kräftiger Regen, nach Osten zwar Wolken, aber deutlich weniger Regen, 13 bis 21 Grad

Samstag: weiterhin wechselhaft, im Westen neuer Regen, im Osten meist nur Wolken und trocken, 12 bis 18 Grad

Sonntag: das unbeständige Wetter bessert sich langsam, es gibt noch einzelne Schauer, 12 bis 17 Grad

Montag: zunehmend freundlich und trocken, 14 bis 19 Grad

Dienstag: nach Nebel meist heiter und trocken, 15 bis 20 Grad

Mittwoch: nach Frühnebel viel Sonne und 17 bis 21 Grad warm

Danach bleibt es den aktuellen Berechnungen zufolge weiterhin sehr schön. Der goldene Oktober macht seinem Namen alle Ehre, denn Hoch Karin bekommt in der nächsten Woche Unterstützung von Hoch Liane. „Derzeit sieht es ganz und gar nicht nach einem nassen und stürmischen Oktober aus. Die Zeichen stehen mehrheitlich auf freundlichem und trockenem Herbstwetter“, so Wetterexperte Jung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.