Forstings Kämpfer Hansi Bauer zurück!

Mit zwei Treffern grandioser Einstand - 4:3 gegen Babensham

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAForsting/Babensham – „Wir haben einen Hansi – Hansi wunderbar!“ Gleich mit zwei Treffern meldete sich Forstings Kämpfer Hansi Bauer (Foto links) im Team vor heimischer Kulisse zurück. Verletzungsbedingt hatte er ein halbes Jahr pausieren müssen und wurde am Freitagabend beim Derby gegen Babensham mit Sonderapplaus und Sprechchören bedacht. Die Zuschauer sahen eine äußerst spannende Partie, die am Ende für Forsting einen knappen, aber verdienten 4:3-Sieg und vor allem drei äußerst wichtige Punkte einbrachte. Babensham war enttäuscht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Forsting machte von Anfang an Druck und erspielte sich bereits zu Beginn gute Chancen. Doch die Gäste aus Babensham waren es, die den Torreigen eröffneten – mit einem schönen Freistoß-Tor von Tobi Oberlinner in der 22. Minute. In der 35. Minute Elfmeterpfiff zugunsten von Forsting. Thommy Mayer verwandelte klar. 1:1. Genau zum Halbzeitpfiff schloss eine schöne Kombination mit vier Stationen Stürmer Sandro Gramlich zum 2:1-Führungstreffer für die Hausherren ab.

Fulminant der Auftakt gleich in der ersten Minute nach der Pause: Vom Strafraum sauber entfernt ein Foul gegen Babensham, aber Schiedsrichter Rappolder deutete auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance ließ sich Hans Lamprecht nicht entgehen. 2:2. Alles wieder offen. Wieder kurze Zeit später erneut Elfmeter – diesmal wieder für Forsting. Und wieder läuft Thommy Mayer an – doch Babenshams Keeper Thomas Frank hält!

Aber der SV Forsting/Pfaffing ließ sich nicht entmutigen. Denn dann kamen die alles entscheidenden Minuten von Hansi Bauer für den SV Forsting. Eingewechselt, ein paar Ballkontakte, Schuß, Tor – 3:2! Von den Zuschauern in Forsting umjubelt. Und weil’s so schön war 15 Minuten später das 4:2 auch durch Hansi Bauer. Babensham verkürzte zwar in der 90. Minute noch durch Lukas Wagner auf 3:4 – aber zu spät. Die Nachspielzeit verrann und das Forstinger Team riss die Arme nach oben …

Der SV Forsting spielte mit Beppo Egglmeier 1 – Martin Lipp 2 – Markus Koblechner 3 – Sebastian Drax 4 – Thomas Retzlaff 5 – Jakob Schweiger 6 – Max Haneberg 7 – Thomas Mayer 8 – Christian Egglmeier 9 – Felix Bittner 10 – Alessandro Gramlich 11 – Dominik Lohmaier 12 – Stefan Kroetzinger 13 – Hansi Bauer 14 – Philipp Bacher 15.

Babensham trat an mit 1 Thomas Frank – 2 Ludwig Frank 3 – Lorenz Koenig 4 – Eduard Koenig – 5 Lukas Wagner – 6 Tobias Oberlinner – 7 Stephan Scheitz – 8 Rainer Maier – 9 Thomas Estermann – 10 Hans Lamprecht – 11 Stephan Wimmer -15 Martin Goettsberger – 12 Hannes Fellermayr – 13 Maximilian Dobner – 14 Leonhard Kirchlechner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.