Drei von vier Ungarn mit zur Wache

Wieder ging der Polizei in Rosenheim ein Wagen aus dem Nachbarland ins Netz

image_pdfimage_print

Blaulicht03Erneut ging der Polizei ein Pkw mit ungarischem Kennzeichen ins Netz: Gestern kontrollierten Zivilkräfte vier ungarische Insassen eines Kleinwagens mit ungarischer Zulassung im Stadtgebiet Rosenheim. Beim 37-jährigen Fahrer des Wagens wurde eine kleine Menge Marihuana aufgefunden. Da zudem Anzeichen vorhanden waren, dass dieser unter Drogen stand, wird ein Strafverfahren eröffnet, heißt es heute …

Weiter wurde bei dem 40-jährigen Beifahrer eine kleine Menge Amfetamin aufgefunden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Und zu guter Letzt wurden bei einem 30.jährigen Mitfahrer nach polizeilicher Überprüfung zwei Ausschreibungen der Staatsanwaltschaft München sowie der Staatsanwaltschaft Landshut festgestellt, da dieser im Raum München in den letzten Jahren mehrmals ohne zu bezahlen mit der Bahn fuhr.

Alle drei Ungarn mussten erstmal mit zur Dienststelle der Polizeiinspektion Rosenheim, konnten jedoch nach den erforderlichen Maßnahmen wieder entlassen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.